Vereine    (Panther-Leser klicken aufs Panther-Logo)
Hier haben alle Bissendorfer Vereine eine (kleine) Plattform, um Nachrichten in Form von Vereins-Nachrichten an die
Öffentlichkeit zu bringen.


Herren5020.5.: Tennis Bissendorf -  Erfolgreicher Start der „neuen Herren 50" : Mit Beginn der Sommersaison 2017 startete die „ neue Herren 50 „ ( MF Frank Hilke ) des TCB in die Punktspielsaison und hat in der Bezirksliga einen tollen Start hingelegt. Im Gastspiel beim  SC Schwarz-Gold Hannover wurde ein klarer 6 : 0 Erfolg eingefahren. Auch das 2. Auswärtsspiel beim TV BW Neustadt a. Rbge. wurde mit einem 6 : 0 erfolgreich abgeschlossen. Damit belegt das Herren 50-Team den 1. Platz der Tabelle. Der Grundstein für den angestrebten Aufstieg in die Verbandsklasse ist gelegt. Auch die Herren ( MF Julian Kay ) des TCB starteten in der Regionsliga mit einem 6 : 0 gegen den TC Resse und einem 6 : 0 gegen den SV Wacker Osterwald II erfolgreich und belegt ebenfalls den 1. Platz in der Tabelle.

LogoVerkehrswacht-Logo27.4.: Turn-Club Bissendorf startet Bewegungs-Pass: 16 Sportvereine, 21 Grundschulen und 23 Kindergärten in der Region Hannover sind dabei - 6.500 Kinder machen mit - Stiftung Hannoversche Volksbank unterstützt die ganze Sache
Eine einfache Idee macht Schule: Im letzten Jahr hat die SG Letter 05 unter der Bezeichnung „Laufpass“ eine Aktion gestartet, die Kinder motivieren sollte, zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zur Schule, zum Kindergarten oder zur KiTa zu kommen. Der Erfolg war grandios, mehr als 600 Kinder machten in Letter mit. Beim Ehrenamts-Wettbewerb „Sterne des Sports“ der Hannoverschen Volksbank machte der Laufpass einen Durchmarsch und belegte bundesweit den zweiten Platz beim Publikumspreis. 
Jetzt wird die Idee von 16 Sportvereinen in der ganzen Region Hannover angeboten, auch der Turn-Club Bissendorf ist zusammen mit der Grundschule Mellendorf dabei. Dazu Matthias Battefeld, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Hannoversche Volksbank, die finanziell unterstützt: „Wir sind von der Aktion begeistert, da sie zum einen die Verkehrssituation durch weniger ‚Eltern-Taxis‘ entschärft, zum anderen aber auch zur Bewegung an der frischen Luft animiert. Gleichzeitig lernen die Kinder frühzeitig richtiges Verhalten im Straßenverkehr.“ Mit der SportRegion Hannover (Regions- und Stadtsportbund) sowie der Verkehrswacht waren entscheidende Partner sofort dabei. 
So funktioniert der Bewegungs-Pass: Für jeden Tag, den das Kind zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zur Schule, Kindergarten oder KiTa kommt, unterschreiben die Eltern im Bewegungs-Pass. Bei 20 Unterschriften gibt es eine Überraschung. Zudem können bis spätestens zum 20. Juni 2017 Stempel für Schwimm- oder Sportabzeichen sowie Schulfestaktionen und einem Koordinationstest auf dem Sportplatz Bissendorf gesammelt werden. Bei mindestens zwei Stempeln geht der Bewegungs-Pass in die Verlosung mit tollen Preisen, die am Regions-Entdeckertag (10. September 2017) an die Gewinner übergeben werden. Der vollständig ausgefüllte Bewegungs-Pass wird in der Schule eingesammelt. 
16 Sportvereine haben sich für die Ausschreibung des Bewegungs-Passes angemeldet und konnten 21 Schulen sowie 23 Kindergärten und KiTas für die Aktion begeistern. „256 Kinder machen bei uns mit“, freut sich Yvonne Härtner vom Turn-Club Bissendorf „ein toller Erfolg!“

Saisonauftakt201723.4.: Die Freiluftsaison beim Tennisclub Bissendorf ist eröffnet !!!    Um 11.00 Uhr wurde beim TCB die Tennissaison offiziell mit dem traditionellen Anspielen eröffnet. Bei einem kühlen Sonne-Wolken-Regen-Mix begrüßte der 1. Vorsitzende Benno Heinichen die anwesenden  50 Mitglieder  und Gäste mit einem Glas Prosecco/Orangensaft auf der Anlage. Er wünschte allen eine gesunde und erfolgreiche Saison. Dann übernahmen die Breitensportwartinnen ( Mechthild Müller, Birgit Mühe, Barbara Callsen und Anett Otto ) das Kommando. Nach der Begrüßung und einer kurzen Einweisung wurden die Mixed-Paarungen  für die angemeldeten 36 Spieler(innen) ausgelost. Drei Runden später wurde eine große Pause eingelegt. Familie Heleta überraschte mit einem vorzüglichen kalt/warmen Buffet. Frisch gestärkt ging es dann wieder auf die Plätze. Leider musste dann  in der 5. Runde wegen starken Regens abgebrochen werden. Die gelungene Auftaktveran-staltung fand dann in gemütlicher Runde im Clubhaus ihren Abschluss.   

EierschießenNachtrag vom 12.4. - Eierschießen bei der SG Bissendorf: Beim diesjährigen Eierschießen nahmen 50 Bürger, Mitglieder anderer Vereine und Schützen teil. Es wurden über 850 Eier verteilt, so dass kein Teilnehmer leer ausging. Beim gemütlichem Eieressen wurde die Proklamation durchgeführt. Den 1.Platz errang Dario Pluschke mit einem Gesamtteiler von 27, gefolgt von Annika Morzinek und Willi Heiermann, beide Gesamtteiler 40. Den besten Einzelteiler schoss Annika Morzinek 3 Teiler. Den Klaus-Kiehl-Pokal, den nur Schützen erringen können, gewann Christian Petereit mit einem 7 Einzelteiler .

InnerWheelSpende20.4.: Panther-Nachwuchs freut sich über Spende des "Inner Wheel Clubs Langenhagen-Wedemark"..........weiterlesen

Beregnung20.4.: Letzte Arbeiten an SCW-Beregnungsanlage: Der Mitarbeiter von Friesecke/Burgdorf hat heute die "Werfer" einjustiert, nun können auch die restlichen noch offenen Gräben verfüllt werden. Die abgeschabten Rasensoden sind weitgehend wieder verlegt und nun kann die große Einweihungs-Wasserschlacht starten.

SystemplanBetreten verbotenArbeitseinsatzArbeitseinsatzArbeitseinsatzGrabenfräse10.4.: Sportanlage Am Mühlenberg bekommt automatische Beregnungsanlage: Der SC Wedemark investiert 23.000 € in eine automatische Beregnungsanlage für den A-Platz. Bereits am letzten Wochenende wurden die Grassoden außerhalb des Spielfeldes ausgeschnitten, damit ab dem heutigen Montag die Firma Friesecke aus Burgdorf mit einer speziellen Grabenfräse die 60 cm tiefe Furche zum frostfreien Verlegen der PE-Rohre ausfräsen konnte. Die Schachtarbeiten bis zum Clubhaus für die Elektro-Erdleitungen sowie der Graben für den Systemanschluss an den Hydranten blieben weitgehend an den "Arbeitern" Baumgarten, Bause, Holstein, König und natürlich "Chef Becker" hängen, der vermutlich seinen Urlaub dafür geopfert hat. Ihn sahen Spaziergänger fast ganztägig im Einsatz.

Arbeitseinsatz1.4.: TC Bissendorf   ---- es geht los !!! Es ist soweit, die Plätze sind spielbereit. Nachdem am letzten Samstag viele fleißige Hände die Anlage herausgeputzt und die Plätze spielfertig gemacht haben, kann die gelbe Filzkugel wieder fliegen. Das offizielle Anspielen findet am Sonntag, 23.4.2017 um 11.00 Uhr mit dem traditionellen Mixed-Turnier statt. Teilnehmen können TCB – Mitglieder ab 16 Jahren. Natürlich sind auch Gäste wie immer herzlich willkommen. Anmeldungen bitte bis Dienstag, 18.4.2017,18.00 Uhr per Email unter breitensportwart@tcbissendorf.de. Zur Stärkung wird es mittags ein „Überraschungs-Buffet“ für 10,00 € pro Person geben.

JHV 201724.3.: Jahreshauptversammlung des Tennisclub Bissendorf : Der 1. Vorsitzende Benno Heinichen eröffnete um 19.00 Uhr vor 45 Mitgliedern die Jahreshauptversammlung im Clubhaus des TCB. In seiner Rede lobte der  Vorsitzende die gute und harmonische Zusammenarbeit des Vorstandes und dankte allen, die sich für den Verein einsetzen. Sein Dank galt auch den Clubhauspächtern Familie Heleta, die auch weiterhin die Bewirtung durchführen. Höchst erfreulich ist der starke Mitgliederzuwachs des Vereins. Der Mitgliederwart Lutz Meinikat berichtet, dass es im letzten Jahr 64 Neuaufnahmen gab.  Derzeit hat der Verein 346 Mitglieder, davon 132 Kinder und Jugendliche. Das Konzept Leistungssport, gute Jugendarbeit, Breitensport und ein aktives Vereinsleben mit vielen Turnieren und Festen hat neben der schönen Anlage sicherlich dazu beigetragen. Das Sportwartteam berichtet, dass die Sommersaison 2016 insgesamt nicht so erfolgreich wie in 2015 für den Verein gelaufen ist. Aufgestiegen sind die Damen 30 ( MF Ulrike Weis ) in die Landesliga und die Herren ( MF Julian Kay ) in die Regionsliga. Die Herren 40 ( MF Christopher Nordmeyer ) spielen auch in diesem Jahr wieder in der Oberliga.  In der kommenden Saison 2017 werden im Erwachsenenbereich insgesamt 5 Damen- und  9 Herrenmannschaften gemeldet. Im Kinder- und Jugendbereich sind es in diesem Jahr 16 Mannschaften. Da kommt auf die Jugendwartinnen einiges zu. In diesem Jahr wird es auch wieder Vereinsmeisterschaften für Erwachsene und Kinder geben. Außerdem soll wieder ein Leistungsklassenturnier ( LK-Turnier ) ausgetragen werden. Der Kassenwart Carsten Diener legte der Versammlung erneut einen ausgeglichenen Haushalt vor. Der anwesende Kassenprüfer Sven Rickertsen berichtete, dass die Prüfung der Unterlagen keinen Grund zur Beanstandung ergab und plädierte für die Entlastung des Vorstandes.  Nach der Genehmigung des Haushaltsvoranschlages für 2017 folgte die Vorstandswahl der Gruppe B. Die Schriftwartin Doris Ratz stand nach 10-jähriger Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung. Der 1. Vorsitzende bedankte sich ausdrücklich für die geleistete Arbeit im Vorstand. Als Nachfolgerin für das Amt wurde Friederike Benk einstimmig gewählt. Alle anderen zur Wahl anstehenden Vorstandsmitglieder ( 2. Vorsitzender, Sportwartteam, Jüngstenwart, Festwart und Pressewart ) sowie die Kassenprüfer  wurden wieder gewählt.  Der Vorsitzende konnte die Versammlung zufrieden beenden und wünschte allen eine gesunde und erfolgreiche Saison. Die offizielle Eröffnung der Anlage ist für Sonntag, 23.04.2017 geplant. Nähere Einzelheiten werden noch bekannt gegeben. 

Winterturnier5.2.2017:  Winter-Turnier des Tennisclubs Bissendorf : Am 5.2.2017 fand das traditionelle Winter-Turnier des TCB in der Tennishalle Stelingen statt. Die Breitensportwartinnen begrüßten die 26 Teilnehmer/innen und freuten sich, dass viele dem diesjährigen Motto „ Tennis mit Hut “ gefolgt und angetreten sind. Die Spielregeln waren schnell erklärt und die ersten Mixed-Paarungen für die 5 Plätze ausgelost. Insgesamt wurden sieben Runden a` 30 Minuten mit neuen Paarungen gespielt. Es gab viele spannende und ausgeglichene Matches. Bei diesem Turnier standen Spaß am Spiel und die Geselligkeit im Vordergrund. Zwischendurch wurde noch der pfiffigste Hut prämiert. Als Siegerin wurde Katja Marten gewählt. Gegen 18.00 Uhr endete die gut organisierte Veranstaltung. Anschließend saß man noch in geselliger Runde zusammen und ließ den schönen Tag ausklingen.

HerbstwanderungNovember: Herbstwanderung des Tennisclub Bissendorf: Kürzlich starteten 25 Mitglieder des TCB zu der diesjährigen Herbstwanderung durch die Gemarkung der schönen Wedemark. Bei durchwachsenem Herbstwetter hatten alle viel Spaß an der Wanderung. Am vereinbarten Rastplatz wartete traditionsgemäß die Glühwein- und Punschspende von Hilke und Jan-Dieter Tapken.  Die Aussicht auf Grünkohl mit allem, was dazu gehört, ließ die  tapferen Wanderer noch etwas schneller voranschreiten. Familie Heleta hatte bereits alles vorbereitet. Das Clubhaus beheizt, die Tische herbstlich eingedeckt und der Grünkohl gekocht. Der brennende Kamin sorgte für eine gemütliche Atmosphäre. Das leckere Essen entschädigte alle für die nasskalte Wanderung. Ein schöner Tag und ein gelungenes Zusammensein in der tennisarmen Zeit.

Alienscup201617.10.: Das Beste vom TCB zum Schluss: Am Sonntag, dem 16.10.2016 um 11.00 startete beim Tennisclub Bissendorf mit dem traditionellen „ Alien – Cup"   das letzte Turnier des Jahres. Bei traumhaftem Wetter konnten die Breitensportwartinnen die 24 ( darunter 8 neue Mitglieder ) gut gelaunten und hoch motivierten Teilnehmer/innen begrüßen. Es wurden wie immer Mixed-Paarungen gespielt, die nach jeder Spielrunde neu gelost wurden. Nach 3 Runden gab es eine kleine Pause, um sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken. Anschließend gab es noch weitere 3 Runden. Nach Auszählung der Ergebnisse belegte bei den Damen mit 34 Punkten Petra Dörge den 1. Platz und Friederike Benk mit 33 Punkten den 2. Platz. Bei den Herren erreichte mit 37 Punkten der Vorjahressieger Torsten Powroznik wieder den 1. Platz und Rolf Dörge mit 33 Punkten den 2. Platz. Nach der Siegerehrung bedankte sich der 1. Vorsitzende Benno Heinichen bei dem Breitensportwart-Team  für die Durchführung des Alien-Cup`s und der zahlreichen anderen Turniere in diesem Jahr. Die große Beteiligung an den Turnieren und Events zeigt ein intaktes und intensives Clubleben beim TCB.  Bei einem guten Essen auf der Terrasse des Clubhauses genossen alle noch die letzten Sonnenstrahlen des Tages.

Tennis30.9.: Freundschaftsspiel beim Tennisclub Bissendorf: Nach mehreren Terminverschiebungen hatte es am Freitag,  den 30.09.2016 endlich mal wieder geklappt, dass sich die Mannschaften der Herren 60 Bezirksliga ( MF Norbert Höfer ) und der Kreissommerrunde ( MF Jan-Dieter Tapken ) zu einem vereinsinternen Freundschaftsspiel getroffen haben. Da jede Mannschaft  mit 8 Spielern angetreten ist, konnten vier Doppel aufgestellt werden. Es wurden insgesamt 3 Runden je 45 Minuten als Langsatz gespielt. Den ersten Durchgang konnten die Herren 60 mit 3 Siegen und einem Unentschieden klar für sich entscheiden. Für die  nächsten beiden Runden wurden die Paarungen aus beiden Mannschaften gemixt. Dadurch kam es zu interessanten und überwiegend ausgeglichenen Spielen. Gegen 18.00 Uhr ging es dann zum gemütlichen Teil ins Clubhaus. Mittlerweile war die Gruppe mit den Ehefrauen auf 26 Personen angewachsen. Familie Heleta sorgte mit Gegrilltem und leckeren Salaten für einen schönen Abschluss des Tages.

TrikotsübergabeC-Junioren JSG Wedemark gewinnen Trikotsatz: Über einen neuen Trikotsatz freuen sich die C-Junioren der JSG Wedemark. Die JSG Wedemark ist eine Jugendspielgemeinschaft in der seit 2008 die Fußballjunioren vom SV Resse, SC Wedemark und 1. FC Brelingen ab dem Spielalter von D-Jugend Mannschaften spielen. Die Mannschaft hat sich im Mai bei Deichmann auf der Facebook Seite um einen Trikotsatz beworben und auch gewonnen. Trainer und Spieler der Mannschaft bedankten sich beim Sponsor in der Deichmann-Filiale Langenhagen bei der Trikotübergabe.
Die C-Junioren der JSG spielen in den Leistungsklassen: Bezirksliga, Kreisliga und 2. Kreisklasse. Spieler werden jederzeit gern aufgenommen und entsprechend der Voraussetzungen und Wünsche in die Mannschaften integriert. Die Sportplätze in Bissendorf Am Mühlenberg sind in 5 min Fußweg von der S-Bahn-Haltestelle S4 erreichbar. Kontakt: Jürgen Sauß (Tel.: 05130 585 09 90) oder per E-Mail: info@scwedemark.de

Jüngsten-Region18.9.: Jüngsten-Regionsherbstmeisterschaften: Erfolge für den Tennisclub Bissendorf: Vom 17.9.-18.9.2016 wurde in Barsinghausen die diesjährige Regionsherbstmeisterschaft der Juniorinnen und Junioren U9 und U10 ausgespielt. Vom TC Bissendorf starteten 6 Spieler und Spielerinnen. Bei den U9 Junioren war Kelldan Oeing vertreten, bei den U10 Junioren Matti Edeling, Leonard Berndt und Maximilian Holthaus. Bei den Juniorinnen U10 spielten Lara Binnebößel und Fabienne Bünger mit.
Am Samstag wurde die Vorrunde in 3er bzw. 4er Gruppen ausgespielt. Drei Spieler und Spielerinnen schieden leider nach der Vorrunde aus. Am Sonntag ging es dann für Lara Binnebößel, Kelldan Oeing und Matti Edeling weiter mit dem Viertel-, Halbfinale und dem Finale. Lara Binnebößel verlor leider das Halbfinale bei den Juniorinnen und belegte den 3. Platz.
Kelldan Oeing gewann das Finale der Junioren U9 und auch Matti Edeling gewann das Finale der Junioren U10. Somit hat der TC Bissendorf zwei neue Herbstmeister.

Herren 40  III16.9.:  Aufstieg in die Bezirksklasse: Die Herren 40 III um Mannschaftskapitän Bogdan Urbanski des Tennisclub Bissendorf ist nach Abschluss der Freiluftsaison 2016 als Tabellenerster mit 9:1 Punkten in die Bezirksklasse aufgestiegen. Alle Punktspiele  wurden mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit souverän absolviert. Die Herren 40 ( MF Christopher Nordmeyer ) konnten mit einem 4. Tabellenplatz den Verbleib in der Oberliga sichern. Die Herren 65 ( MF Ulrich Willenberger ) verfehlten mit dem 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse knapp den Aufstieg. Die Damen 30 ( MF Ulrike Weis ) hatten im letzten Heimspiel der Verbandsliga den punktgleichen TSV Buchholz zu Gast. Gegen das starke Team der Gäste wurde nur knapp mit 2 : 4 verloren und der Aufstieg in die Landesliga verpasst. Nach dem ersten Jahr in der Verbandsliga ist der 2. Tabellenplatz eine tolle Leistung der Damen. Von den verbleibenden 9 Mannschaften im Damen und Herrenbereich konnten 6 Teams mit einem Platz im Mittelfeld die Spielklasse halten. Leider konnten 3 Mannschaften die Spielklasse nicht halten und werden absteigen.Auf dem Foto die Mannschaft Herren 40 III von links nach rechts: Torsten Powroznik, Andreas Ziegra, Jens Kaufmann, Henri Ehmke, Bogdan Urbanski ( MF ), Rolan Knibbe, Christoph Hoffmann

Juniorinnen AMidcourt Jungen11.9.: Tennisclub Bissendorf ---- Erfolgreiche Saison 2016 der Jugendlichen: Eine sehr erfolgreiche Tennissaison 2016 der Jugendlichen des TC Bissendorfs geht zu Ende. Sieben von 14 Mannschaften gingen nach den Sommerferien in die Pokalrunde und zwei von ihnen schafften es bis ins Finale.
Die Juniorinnen A mit Alisa Neemeyer und Mila Kay sind als Staffelerste mit 10:0 Punkten in die Pokalrunde gestartet. Das Viertel- und das Halbfinale gewannen sie ohne einen Punktverlust. Somit standen Alisa Neemeyer und Mila Kay am 26.08.2016 im Endspiel der Juniorinnen A gegen den TSV Kirchrode Hannover. Bei über 30 Grad kämpften die beiden Mädchen und erreichten nach den Einzeln ein 1:1. Nun musste das Doppel die Entscheidung bringen. Nach einem 4:6, 6:0 entschieden die Bissendorfer Mädchen im 3. Satz mit 10 : 7 das Finale für sich!  Die Midcourt Jungen, Matti Edeling und Kelldan Oeing, sind ebenfalls als Staffelerste mit 8:0 Punkten in die Pokalrunde gestartet. Das Achtel- und das Viertelfinale gewannen sie ohne einen Punktverlust. Das Halbfinale gegen den SV Husum wurde erst in einem sehr spannenden Doppel im 3. Satz entschieden.
So standen Matti Edeling und Kelldan Oeing am 3.9.2016 im Endspiel der Midcourt Jungen in Barsinghausen gegen den TuS Wettbergen Hannover II.
Matti E. gewann mit 6:1, 6:4 sein Einzel, Kelldan O. gewann ebenfalls sein Einzel mit 6:2, 6:3.
Damit stand nach den Einzeln der Sieger der Pokalrunde der Midcourt Jungen 2016 schon fest. Auch das Doppel gewannen die beiden noch und somit endete der Spieltag mit einem 3:0 für die Bissendorfer Jungen.

CM-PokalCM-PokalCM-PokalCM-PokalCM-Pokal3.9.: Caren-Marks-Pokal für Hobbykicker blieb in der Wedemark: Das Team Sennheiser, im letzten Jahr noch Fünfter geworden, hatte diesmal im Endspiel mit 1:0 die Nase vorne und konnte den Pokal von Misburg -letztjähriger Gewinner- nach Wennebostel holen.
Bei bestem Fußballwetter wurde das Caren-Marks-Pokalturnier für Fußball-Hobbymannschaften  auf der Anlage des SC Wedemark in Bissendorf zum 15. Mal ausgetragen. Geboten wurden von allen Teams erstklassige Leistungen. Es gab viele rasante Torszenen und manches Tor hätte zum Tor des Monats getaugt. Dies alles in einer äußerst fairen und sportlichen Atmosphäre. Die hohe Leistungsdichte wird auch durch das Endergebnis verdeutlicht. Der Vorjahressieger SSC Misburg musste sich diesmal mit dem letzten Platz begnügen. Der Kampf um den Turniersieg war äußerst knapp. Letztlich standen das Team Sennheiser und die Mannschaft „11 Freunde“ aus Isernhagen mit zehn Punkten an der Tabellenspitze. In dem alles entscheidenden Endspiel konnte sich das Sennheiserteam in einem von Taktik geprägten Spiel durch ein Tor in der allerletzten Minute mit 1:0 durchsetzen.
Die 90 cm große Siegestrophäe wird nun für ein Jahr ihren Platz in einer Vitrine im Hauptgebäude der Firma Sennheiser haben. Besonderheit am Rande: Viel Beifall bekam der erst 12-jährige Kenneth König, der das Endspiel mit großer Entscheidungssicherheit leitete. Vorab hatte er bereits einige Vorrundenspiele gepfiffen. Endergebnis            Die Bilder lieferte Gerrit Mumme.

Clubmeister 20168.8.: Club-Meisterschaft 2016 beim Tennisclub Bissendorf: Bei den diesjährigen Club-Meisterschaften des TCB gab es bei den Damen in der offenen Klasse 4 Teilnehmerinnen, bei den Herren offene Klasse 20 Teilnehmer und bei den Herren 50 insgesamt 16 Teilnehmer. Die Beteiligung war in diesem Jahr leider geringer als in den Vorjahren. Vom 5.8.-7.8.2016 wurde die Endrunde gespielt. Nach den Viertel- und Halbfinalspiele am Freitag und Samstag standen die Teilnehmer(innen) für das Finale am Sonntag fest. Bei den Damen war Seriensiegerin  Ulrike Weis vor Neustarterin Julia Grubitz erfolgreich und siegte in einem sehr guten und spannenden Spiel  mit  6:3 und 6:3. In der offenen Klasse der Herren siegte in einem äußerst spannenden Spiel der Altmeister Thorsten Fischer gegen den erstmals im Endspiel stehenden Frank Hilke mit 7 : 6, 4 : 6 und 6 : 3. Spannende Gruppenspiele mit überraschenden Erfolgen von „Außenseitern“ gab es bei den Herren 50, die erst im Endspiel gegen den neuen Clubmeister W. Höhn endeten  ( Wolfgang Höhn gegen Reinhard Elvers 6 : 0 und   6 : 2 ). Die zahlreich anwesenden Zuschauer freuten sich über spannende und faire Spiele. Nach der Siegerehrung bedankte sich der zweite Vorsitzende Hans Hippchen bei den Organisatoren  Norbert Höfer und Andreas Ziegra für die Leitung des Turniers.

Nachtrag: Tennis Club Bissendorf bietet Schnupper-Tennis-Ferienwoche -Teilnehmerzahl im Rekordbereich
Vom 25.07. bis 29.07. hat die zweite Tennis-Ferien-Woche des Tennis Club Bissendorf stattgefunden. Teilgenommen haben 40 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 16 Jahren. Die hohe Teilnehmerzahl erforderte den Einsatz von sechs Trainerinnen und Trainern des Tennis Clubs. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren wieder viele turnier- und punktspielerfahrene, aber auch Neueinsteiger und sogar Kinder und Jugendliche aus verschiedenen anderen Tennisvereinen der Region. Vormittags haben die Spielerinnen und Spieler mit einem Aufwärmtraining, bestehend aus verschiedenen Konditions-, Koordinations- und Laufübungen mit sowie ohne Ball und Tennisschläger begonnen. Anschließend wurden die Kinder und Jugendlichen in Gruppen auf die Trainerinnen und Trainer aufgeteilt. Im Fokus des Trainings standen Übungen zur Verbesserung des Ballgefühls, der Beinarbeit und der Schlagtechnik. In den Pausen, die aufgrund der heißen Temperaturen gerne im Schatten der vereinseigenen Jugendhütte verbracht wurden, konnte sich mit kühlen Getränken und frischem Obst gestärkt werden. An den besonders warmen Tagen, konnten sich die Spielerinnen und Spieler unter Aufsicht im extra aufgestellten Pool zusätzlich abkühlen. Am Nachmittag stand dann das Spiel um Punkte im Vordergrund des Trainings. Dem Abschlussturnier am Freitag fieberten alle entgegen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden nach Alter und Spielstärke in vier Gruppen aufgeteilt. Zum Zugucken und Anfeuern waren auch einige Eltern erschienen, die die Spielfreude und den Ehrgeiz aller bewunderten. Am Ende des Tages standen die vier Gruppensieger und alle Platzierten fest. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden Pokale, Medaillen, Sachpreise und Urkunden als Anerkennung der besonderen sportlichen Leistungen verliehen.

Sicher-mobilVerkehrswacht-GalertSicher-mobil-VortragKleimannFS-Kontrolle9.8.: Heute im Bürgerhaus: „Sicher mobil“  Ein Programm von Seniorenbeirat und Verkehrswacht (unter Schirmherrschaft der Freiwilligenagentur) für alle Verkehrsteilnehmer 50 plus. Da hätte man eigentlich einen die Massen nicht fassenden Bürgersaal erwartet, statt dessen hatten sich gerade mal 25 Zuhörer eingefunden, die ihr Wissen um die aktuellen Neuigkeiten in der Straßenverkehrsordnung auffrischen wollten. Christian Galert, Vorsitzender der Verkehrswacht Wedemark, begrüßte dann auch als Referenten Dieter Kleimann von der Verkehrswacht Hannover. Mit ein paar Folien übernahm Galert die Anmoderation des Nachmittags, stellte noch einmal den Grundgedanken der Verkehrswacht heraus, was hier in der Wedemark speziell getan wird, wie der personelle Bestand ist und dass jederzeit Fördermitglieder erwünscht sind, bevor er dann an Kleimann übergab, der noch mit einem Overheadprojektor und eigener Leinwand angereist war (O-Ton:...die Verkehrswacht hat mir bis jetzt noch keinen Beamer gestellt und ich kann mir als Rentner keinen leisten.....). Mit dem Satz "Senioren am Steuer sind Ungeheuer" hatte er sofoert das Eis gebrochen und in zwei Stunden konnte Kleimann, der auch noch gelegentlich als Fahrlehrer tätig ist, den Zuhörern viele Neuigkeiten zur Straßenverkehrsordnung erzählen. Ein heißes Thema war natürlich die Presse-Meldung vor kurzem bezüglich der Abgabe der alten "Lappen". Hier konnte aber eindeutige Entwarnung gegeben werden, denn es war die Wortwahl, die verunsicherte: Abgabe sollte Umtausch heißen. Man will den alten grauen Lappen und den rosafarbigen endlich aus dem Verkehr ziehen und gegen den aktuellen Scheckkarten-Führerschein austauschen. In Deutschland gibt es bis heute auch keine generellen Vorschriften, die eine Fahrtüchtigkeitsprüfung vorschreibt, wie in vielen europäischen Ländern seit vielen Jahren usus (siehe Bild). Reimann ging auf alle Zuschauerfragen intensiv ein (Überholen vor Bahnschranken, Verhalten bei Schülerbussen, Radschutzstreifen, abknickende Vorfahrt, abgesenkter Bordstein, weggefallene alte Verkehrszeichen, neue Verkehrszeichen, Punktekatalog etc) und durch seine witzige Art hatte er immer die Anwesenden auf seiner Seite. Diesen Nachmittag hätten sicher alle Senioren (aber auch Jüngere!!) gut gebrauchen können, denn die vielen Fach-Tipps gab es kostenlos!! Für Rollatorenfahrer wird es demnächst einmal einen Extratermin vom Verkehrswachtreferenten Dieter Kleimann geben.

9-wedecupLeitungCup7.8.: SCW richtete zum 9. Male den WedeMagazin-Cup für D-Junioren aus. Sponsoren des Turniers sind das WedeMagazin, Murr-Fenstersysteme und Lega-Gartenservice. Sowohl der A- als auch der B-Platz sehen bei diesen Turnieren wie eine bunte Zeltstadt aus, weil die meisten Mannschaften ihren eigenen Pavillon mitgebracht haben. Die Spiele gingen über 1 x 18 Minuten mit 2 Minuten Pausenzeit. Insgesamt hatten 12 Mannschaften für dieses Turnier gemeldet, mit SC Borgfeld kam sogar eine Mannschaft aus Bremen, die bei der Verabschiedung später ausdrücklich zum Wiederkommen aufgefordert wurde. Mit einem engen Zeitfahrplan hatten es die Trainer zu tun, denn die Organisatoren  wollten unbedingt um 17:30  Das Ende einläuten, weil die Mannschaften  ja alle noch Fahrwege vor sich hatten und die Kids dann noch bis zu ihrer jeweiligen Wohnung mussten.
Für die D1-Junioren JSG Wedemark/Brelingen/Resse hatten die Trainer  Mirko, Heiko und Jens die Spieler Finn P., Finn S., Kenin, Lenn, Julian, Täve, Jordi, Joel, Luisd, Maxim, Henry, Nico, Nicky, Lasse und Kennth, den Torwart, aufgestellt.
TabelleNachdem direkt das erste Spiel gegen Eintracht Hannover mit 0:1 verloren ging, entwickelten sich die Spiele gemischt, so dass man nach der Vorrunde gegen Berenbostel um Platz 5 und 6 spielen musste. Die Berenbosteler hatten nach einem 0:0 beim Elfmeterschießen am Ende mit 5:6 die glücklichere Hand. Um Platz 3 und 4 kämpften SC Borfgfeld und VfL Westercelle, hier versiebte Westercelle nach ebenfalls einem 0:0 regulär das Elfmeterschießen bereits beim zweiten Ball und verblieb somit auf Platz 4. Im Endspiel hatte Eintracht Hannover gegen Grasdorf den besseren Abschluss und gewann Spiel und Turnier mit 1:0
Bei der anschließenden Siegerehrung bekamen alle Mannschaften einen Spielball und die Platzierten 1-4 noch ein Flachgeschenk.
Die meisten Mannschaftführer  bedankten sich für Teilnahme und die hervorragende Organisation mit einem kräftigen Mannschaftsgruß.    Bilderserie

Girls Cup4.8: Ball und Gutschein für E-Juniorinnen: Beim diesjährigen VGH Girls-Cup, einem Sichtungsturnier für D- und E-Juniorinnen des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) holte sich die Auswahlmannschaft, welche aus E-Juniorinnen von 4 Mannschaften des SC Wedemark bestand, den 1.Platz.  Anlässlich des Girls Cup 2016 wurde auf den Bissendorfer Sportplätzen der Gutschein und ein Ball vom VGH Vertriebsleiter Holger Baumert (RD Nienburg) überreicht. Die VGH wünscht der Mannschaft eine erfolgreiche Saison.

Sommerferien6.7.: Tennis-Ferien-Woche des Tennis Club Bissendorf: Vom 27.06 bis 01.07. hat die erste Tennis-Ferien-Woche der diesjährigen Sommerferien des Tennis Club Bissendorf stattgefunden. Unter den 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter von 7 bis 15 Jahren waren viele punktspiel- und turniererfahrene, aber auch Neueinsteiger. Betreut wurden die Kinder und Jugendlichen täglich von 10 bis 16 Uhr von vier vereinseigenen Trainerinnen und Trainern um Cheftrainer Peter Palczewski. Vormittags wurde mit einem Aufwärmtraining, einigen Konditionseinheiten sowie Lauf- und Ballspielen gestartet. Im Anschluss wurden die Kinder und Jugendlichen in Gruppen auf die Trainerinnen und Trainern aufgeteilt. Im Fokus des Trainings standen alle Grundschläge, das Spiel um Punkte und verschiedene taktische Matchsituationen. In der Mittagspause wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im gemütlichen Vereinsheim des Tennis Clubs mit täglich wechselnden warmen Gerichten von Familie Heleta köstlich bewirtet. Während der Stärkung für die nächsten Trainingseinheiten, konnte sich über Erfahrungen und Gelerntes ausgetauscht werden. Am Nachmittag stand dann jeweils das Spiel um Punkte im Vordergrund. Dem Abschlussturnier am Freitag fieberten alle entgegen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden nach Spielstärke und Alter in drei Gruppen aufgeteilt. Alle hatten noch einmal viel Spielfreude und Ehrgeiz mitgebracht. Am Ende des Tages standen die drei Gruppensieger und alle Platzierten fest. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden Pokale, Medaillen, Sachpreise und Urkunden als Anerkennung der besonderen sportlichen Leistungen verliehen.
Die Woche hat allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und Trainerinnen und Trainern viel Freude bereitet!        

Bürger-BrunchBürgerbrunch mit Tennisclub Bissendorf: Am 19.06.2016 veranstaltete die Bürgerstiftung Hannover zum vierten Mal das Open-Air-Bürger-Brunch rund um die Marktkirche. An einem Tisch dabei: die Damen-Mannschaft 55 vom TCB mit Vereinswimpel und Tennisbällen als Tischdekoration. Auch wenn das Wetter leider Wünsche offenließ, genossen die sechs Damen die mitgebrachten Speisen und Getränke, die Darbietungen verschiedener Gruppen und die fröhliche Stimmung. Als besonderes Highlight empfanden alle die fetzige Musik der Frauenband „fünf“ aus Hannover. Das Fazit der Damen 55: eine lohnende Veranstaltung für einen guten Zweck mit hohem Wiederholungswert.

Staffelsieger23.6.: Erfolgreiche Punktspielsaison der Jugend des Tennisclub Bissendorf: Die Punktspielsaison der Tennisjugend des TCB ist sehr erfolgreich verlaufen und ist mit dem Beginn der Sommerferien abgeschlossen worden. Von den 14 gemeldeten Mannschaften des TC Bissendorf - von A Junioren / Juniorinnen bis Midcourt Jungen - haben 7 Mannschaften die Saison als Staffelsieger in ihrer Gruppe beendet: Juniorinnen A mit Alisa Neemeyer, Mila Kay -  alle 5 Punktspiele gewonnen ( 10:0 Punkte ), Junioren B II mit  Frederic Bünger, Alexander Diener, Jan Vockerodt, Ole Grambow, Robin Willenbrink - die ersten 3 Punktspiele jeweils 6:0 gewonnen, das letzte Spiel gegen TuS Wunstorf war das Entscheidungsspiel für den Staffelsieg, das 3:3 reichte aber aus. Sie gewannen mit 7:1 Punkten , Junioren B III: Noah Daut, Julian Meyerrose, Philipp Hein, Kilian Bröker, Nico Matusche, alle 4 Punktspiele gewonnen, also 8:0 Punkte, Junioren C: Täve Markowski, Levin Cordes, Maxim Rinke, alle 5 Punktspiele gewonnen, 10:0 Punkte, Junioren C II: Jasper Winkler, Reemor Oeing, Markus Bock, alle 4 Punktspiele gewonnen, 8:0 Punkte; Midcourt Jungen:Matti Edeling, Kelldan Oeing, alle 4 Punktspiele gewonnen, 8:0 Punkte; Midcourt Jungen II: Reiner Goltermann, Leonard Berndt, Maximilian Holthaus,2 der 3 Spieler haben ihre erste Punktspielsaison gespielt, alle 4 Punktspiele 3:0 gewonnen!!!Insgesamt also auch 8:0 Punkte. Mit diesem hervorragenden Ergebnis werden ab Anfang August in der Pokalrunde an vier weiteren Spieltagen die Finalteilnehmer für den Endspieltag am 03. September ermittelt.

BobbycarBobbycarBobbycarBobbycarBobbycarBobbycar21.6.: Letzter Lauf zum Bobbycar-Rennen!! Schade !! Will die Gemeinde Kleinkinder-Turnen in die Tonne stampfen??  Etwa 35 Väter und Mütter, diese z.T. schwanger oder mit weiteren Kleinkindern "bewaffnet", hatten wie jeden Dienstag die Kleinkinder-Turnstunde des Turn-Club Bissendorf geentert, um das allseits geliebte Bobbycar-Rennen zu veranstalten. Und so war der Parcour entsprechend "mit Schwierigkeiten gespickt" aufgebaut worden. Eine lange Startrampe wie beim Seifenkistenrennen gab den nötigen Schwung, Linkskurve zur Sprungschanze und dann mal erst in die Waschanlage. Aber irgendwann geht auch der Sprit zur Neige und man muss zum Tankstop, bevor es wieder auf die Rennstrecke geht. Leider war es das letzte Rennen, denn der Bürgermeister hat die Rennstrecke sperren lassen zugunsten relativ weniger Hortkinder. Gesetzliche Vorgaben zwangen ihn dazu, nachdem bereits die Mehrzweckhalle dem Schul- und Vereinssport entzogen wurde. Gibt es für diese Kleinkinder jetzt nur noch "Stallhaltung" oder ist doch noch eine Lösung für "Freilandhaltung" in Sicht ???

TurnkükenTurnkükenTurnküken17.6.: Turn-Club Cup 2016 : am letzten Donnerstag fanden in der alten Schulturnhalle in Bissendorf die Vereinsmeisterschaften im Kunstturnen statt. An den 4 klassischen Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden konnten von den Turnerinnen die Schwierigkeitsstufen von P3-P7 frei gewählt werden. Alle größeren und kleineren Turnerinnen hatten sich mit Eifer auf diesen Termin vorbereitet und zeigten erstaunliche Fortschritte.
In den Wettkampfklassen siegten: Jahrgang 2006 und älter: Helene Kleine Borgmann - Jahrgang 2007-2008: Martha Kleine-Borgmann  - Jahrgang 2009 und jünger: Viktoria Marten.
Die Siegerinnen erhielten einen schönen Pokal, alle anderen Mädchen freuten sich über eine „Goldmedaille“   Auch der Schreiber dieser Zeilen, Ehrenmitglied im Verein, gratuliert zu diesen prächtigen Leistungen.

TrikotübergabeJuni: E-Juniorinnen des SC Wedemark gewinnen Trikotset: 40 Mannschaften von der G-bis zur A. Jugend aus der gesamten Region Hannover haben jetzt einen Mannschaftssatz Trikots, Hosen und Stutzen  in der Wunschfarbe bei der größten Trikotübergabe in Hannover-Altwarmbüchen bekommen. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Porta startete das Möbelhaus eine besondere Aktion. "Ich wünsche allen Mannschaften mit ihrer neuen Spielkleidung maximalen Erfolg in der neuen Saison" sagte Hausleiter Mario Meik. Im März waren Nachwuchsmannschaften aufgerufen, im Sportbuzzer einen Artikel zu veröffentlichen. Unter allen Verfassern wurden schließlich 40 Teams ausgelost, die sich über neue Trikotsätze freuten. Die E-Juniorinnen des SC Wedemark treten in der neuen Spielzeit in der 1. Kreisklasse gegen das runde Leder. Trainiert wird nach der Sommerpause wieder ab Ende Juli dienstags und donnerstags auf den Bissendorfer Sportplätzen.

D-Jugend5.6.: SC Wedemark meldet: Die C I – Junioren  der JSG Wedemark starten mit einem neuen Trainerteam in die  Saison 2016/17-  Die letzte Saison ist gerade zu Ende gegangen und schon beginnt das neue Trainerteam mit der Vorbereitung für die neue Saison. Oliver Stucke und Jürgen Szemjonneck starten am Mittwoch, 15.06.2016 um 18:00 Uhr auf der Sportanlage des SC Wedemark, Am Mühlenberg 22 mit dem ersten Training für die neue Mannschaft, die in der kommenden Saison in der Bezirksliga antritt. Zu diesem Auftakttraining sind alle interessierten Fußballer des Jahrgangs 2002 herzlich eingeladen. Wer Spaß am Fußball hat und eine gewisse Portion Ehrgeiz mitbringt, um in einer leistungsorientierten Bezirksligamannschaft Fußball zu spielen, ist beim Auftakttraining am 15.06.2016 herzlich willkommen. Oliver und Jürgen freuen sich auf euch. (Bild zeigt die ehemalige D und heutige C-Jugend)

FF-Junioren-Nachwuchs des SC Wedemark startet mit neuem Schwung und neuen Trainingsanzügen in die Rückrunde: Für die F-Junioren des SC Wedemark ist der Start in die Freiluftsaison gelungen. 20 Kinder, 2 Mannschaften und richtig viel Lust auf Fussball – das ist der Dreiklang des blau-weißen Nachwuchses   Dabei hatte die Hallensaison durchwachsen geendet: Nach guten Ergebnissen in den vergangenen Jahren sprangen diesmal beim Sparkassen-Hallenpokal nur durchwachsene Ergebnisse heraus. Für beide Mannschaften war spätestens nach der Vorrunde Schluss. Es spricht für den Teamcharakter und die Arbeit des Trainerteams, dass diese Rückschläge bei den Nachwuchskickern der Wedemärker keinen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. In der 1. und 2. Kreisklasse sind inzwischen die ersten Siege bereits wieder eingefahren worden. Pünktlich zum Beginn der Rückrunde freute sich das Trainerteam um Daniel Ringeling und Karsten Rössner auch über ein neues Teamoutfit:  die F-Junioren tragen jetzt "street shoes". Das Unternehmen Kienast aus Gailhof hat die Jungen und Mädchen des SCW mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Damit wird die ebenso langjährige, wie erfolgreiche Partnerschaft mit einem der größten deutschen Schuhhandelsunternehmen fortgesetzt.

VGH-GirlsCup28.5.: E-Juniorinnen des SC Wedemark holen sich den Turniersieg: Beim diesjährigen VGH Girls-Cup, einem Sichtungsturnier für D- und E-Juniorinnen des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) holte sich die Auswahlmannschaft  der E-Juniorinnen des SC Wedemark den 1.Platz.  Bei strahlendem Sonnenschein, vielen Besuchern und vor den Augen der Landestrainer des NFV konnten die Mädchen spielerisch überzeugen. Nach einem noch mühsamen Start gegen eine Auswahl aus Hameln konnten sich die Mädchen im Turnierverlauf deutlich steigern. Erst im letzten Spiel gegen eine Auswahlmannschaft aus älteren Jahrgängen musste man sich mit 3:1 geschlagen geben. Diese 3 Tore blieben jedoch auch die einzigen Gegentore im Turnierverlauf. Der erste Platz wurde dann mit einem Fußball und einem 50 Euro -Gutschein der VGH ausgezeichnet. Als Highlight gibt es dazu noch eine Trainingseinheit mit Auswahltrainern des NFV beim SC Wedemark. Die Leistungen der Mädchen auf dem Rasen blieben natürlich auch den Spielerbeobachtern nicht verborgen. So erhielten 3 Spielerinnen des SC Wedemark noch während des Turniers eine Einladung zu einem Sichtungstraining des NFV in Barsinghausen.
Dieses Ergebnis bestätigt die gute Entwicklung und konzeptionelle Arbeit des SC Wedemark im Bereich der Spieler und Spielerinnen im Jugendbereich.      

22.5.: Erfolgreiches Wochenende für den TCB: Für die Damen 30 ( MF Ulrike Weis ) hat sich die weite Anreise zum TC BW Emlichheim ( Grafschaft Bentheim an der holländischen Grenze ) gelohnt. Nach den Einzeln (3:1) und den Doppeln (1:1) konnte der Sieg mit 4:2 festgemacht und die Tabellenführung in der Verbandsliga gesichert werden. Im Heimspiel der Herren 40 ( MF Christhopher Nordmeyer ) wurde der TC Blau-Weiss Nesse ( Nähe Bremerhaven ) mit  8: 1 eindrucksvoll besiegt. Die Tabellenführung in der Oberliga konnte somit gehalten werden. Den zahlreichen Zuschauern wurde Tennis auf hohem Niveau geboten. Die Damen 40 ( MF Marion Schäfer ) mussten in der Verbandsklasse beim DTV Hannover II antreten und erreichten ein 3 : 3. Für die Damen ( MF Tessa Runge ) gab es im Heimspiel  gegen den TSV Anderten ein 0 : 6. Die Damen 40 II ( MF Heike Köster ) erreichten im Heimspiel gegen TSV Burgdorf ein 3:3. Bei den  Herren 30 ( MF Thomas Lingner ) gab es im Heimspiel gegen den  SC Wietzenbruch II mit einem 4:2 den ersten Sieg in der Regionsklasse. Entsprechend groß war die Freude der Mannschaft (Foto). Die Herren 40 II ( MF Michael Büsing ) mussten im Heimspiel gegen den TC Grün Weiss Burgdorf in der Verbandsklasse mit 1 :5 eine Niederlage einstecken. Ein 3:3 erreichten die Herren 50 ( MF Rainer Haupt ) in der Bezirksklasse beim SV Großburgwedel.

Pfingsten201614.-15.5.: Pfingstturnier beim Tennisclub Bissendorf: Am14.5. + 15.5.2016 fand das traditionelle Pfingstturnier auf der Anlage des TCB statt. Trotz gruseligem Wetter  konnten die Breitensportwarte ( Barbara Callsen, Birgit Mühe und Mechthild Müller ) am Samstag und Sonntag jeweils 19 tapfere Teilnehmer(innen) begrüßen. In diesem Jahr wurden wieder Mixed-Doppel gespielt. An beiden Tagen konnten vier Runden von jeweils 30 Minuten gespielt werden.  Die Graupel- und Regenschauer (am Sonntag) wurden als Pause genutzt, damit sich alle bei Kaffee und Kuchen aufwärmen konnten. Nach der Siegerehrung der  jeweiligen Tagessieger blieben alle noch in gemütlicher Runde im Clubhaus zusammen und ließen sich von Familie Heleta mit Speisen und Getränken verwöhnen. 

Tennisdamen8.5.: "Deutschland spielt Tennis" - erfolgreicher Informationstag des Tennisclub Bissendorf  sowie Auftaktsieg der Damen 30 und Herren 40: Der Informationstag im Zusammenhang mit „ Deutschland spielt Tennis“ war auch im Tennisclub Bissendorf ein voller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Vorstand des TCB zahlreiche junge Familien mit Kindern auf der Anlage begrüßen. Unter Anleitung des Trainers Peter Palczewski und Helfern konnten Anfänger und Fortgeschrittene die ersten Bälle schlagen. Da zeitgleich die Punktspiele der Damen 30 und 40 stattfanden, war auf der Anlage richtig Betrieb und die Interessierten hatten gleich einen guten Einblick über das rege Vereinsleben des TCB. Bei Kaffee und Kuchen standen Vorstand und Trainer für Fragen zur Verfügung. Spontan beantragten auch gleich vier Familien eine Schnupper-Mitgliedschaft. Andere Familien haben die Anträge mitgenommen und der Tennisclub würde sich über die Rücksendung sehr freuen. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung. Aber es wurde ja nicht nur Marketing betrieben, sondern auch gespielt. Souveräner Sieg -  5 : 1 - für die Damen 30 ( MF Ulrike Weis ) im ersten Punktspiel gegen den TC Jahn Hollenstedt in der Verbandsliga. Nach den Einzeln ( 3:1) ging das Team gestärkt in die Doppel. Aufgrund der Saisonvorbereitung in Halle/Westf. mit taktischem Doppeltraining konnte der  Sieg mit beiden Doppeln in drei Sätzen fest gemacht werden. Ein erfolgversprechender Einstieg als Aufsteiger in der Verbandsliga. Auch die Herren 40 ( MF Christopher Nordmeyer) starteten in der Oberliga mit einem verdienten  Auswärtssieg  ( 5 : 4 ) beim THC Lüneburg. Die  Damen 40 ( MF Marion Schäfer ) führten im  Heimspiel gegen SV Großburgwedel in der Verbandsklasse nach den Einzel mit 3:1,konnten aber leider die Doppel nicht für sich entscheiden und mussten so mit dem 3 :3 zufrieden sein. Auch die Damen 55 ( MF Barbara Callsen ) erreichten im Auswärtsspiel  beim TV Schwanewede in der Bezirksliga ein verdientes 3 : 3. Die Damen 40 II und Herren 30 konnten am 1. Spieltag leider nicht punkten.

G2 Jugend29.4.: Fußballbegeisterte G-Junioren:  SC Wedemark II gewinnt 3 Spiele in Folge : Ausgestattet mit neuen Trikots, gesponsort vom Flughafen Hannover, starteten die G-Junioren (Jahrgang 2010) mit drei Siegen in drei Spielen in ihre erste Saison. Dem Team von Sebastian Küster und Dirk Poschlod merkt man den Spaß am Fußball deutlich an. Gutes Zusammenspiel und starke Einzelleistungen bescherten den Kickern zuletzt einen 7:1 Sieg gegen den TuS Altwarmbüchen: Die Abwehr war solide, die Tore wurden sowohl aus dem Spiel heraus, als auch durch Distanzschüsse und einen Freistoß erzielt. Alle Spieler kamen zum Einsatz, Torschützen waren Jakob Sternberg, Levin Hille und Luis Poschlod.

SaisoneröffnungJugend24.4.: Die Freiluftsaison beim Tennisclub Bissendorf ist eröffnet !!!In diesem Jahr gab es auch für die Kinder/Jugendlichen des TCB am Samstag, d. 23.4.2016 ein offizielles Anspielen. Die Trainer Peter Palczewski, Josephine Bollwahn und Julian Kay organisierten ein abwechslungsreiches Programm für die 13 Kids. Am Sonntag, den 24.4.2016 fand dann das traditionelle Anspielen der Erwachsenen für die neue Saison statt. Bei einem kühlen Sonne-Wolken-Graupel-Mix begrüßte der 1. Vorsitzende Benno Heinichen ca. 40 Mitglieder und Gäste auf der Anlage. Er wünschte allen eine gesunde und erfolgreiche Saison. Wie gewohnt organisierten die Breitensportwartinnen (  Mechthild Müller, Birgit Mühe und Anett Otto ) für die angemeldeten 32 Spieler(innen) ein Mixed-Turnier. Nach zwei Runden wurde eine große Pause eingelegt. Familie Heleta überraschte mit einem vorzüglichem Buffet, das keine Wünsche offen ließ. Frisch gestärkt wurde zur 2. Runde aufgelaufen. Gegen 16.00 Uhr endete das Turnier. Trotz der Kälte und einiger Graupelschauer waren alle zufrieden mit dem gelungenen Saisonauftakt.

Damen 3018.4.: Tennis Damen 30  des TC Bissendorf bereiten sich im Gerry Weber Sportpark in Halle/Westfalen auf die Saison vor: Auf den Plätzen des aktuellen deutschen Herrenmannschaftsmeisters im Tennis hat die "Damen 30" des TC Bissendorf ihre 3-tägige Saisonvorbereitung Mitte April absolviert.Die Atmosphäre des Gerry Weber Stadions, die bereits für das Gerry Weber Open im Juni bestens präparierten Rasenplätze und die wertvollen Tipps eines Bundesligacoaches haben die Mädels des TCB im Training täglich zu Höchstleistungen angetrieben.
Ein Ausflug am Samstagabend zum TV-LIVE Spektakel "Die Völkerballmeisterschaft von PRO7"im Gerry Weber Stadion rundeten das Trainingscamp zu einem gelungenen Wochenende ab. Hoch motiviert starten die Damen 30 nun in der Verbandsliga in eine spannende und bestimmt erfolgreiche Saison.

11.3.: Jahreshauptversammlung des Tennisclub Bissendorf: Der erste Vorsitzende Benno Heinichen eröffnete am Freitag, den 11.3.2016, um 19.00 Uhr  vor rund  45 Mitgliedern die Jahreshauptversammlung im Clubhaus des TCB. In seiner Rede lobte der  Vorsitzende die gute und harmonische Zusammenarbeit des Vorstandes und dankte allen, die sich für den Verein einsetzen. Sein Dank galt auch den Clubhauspächtern Familie Heleta, die auch weiterhin dem Verein treu bleiben. Derzeit hat der Verein 310 Mitglieder, davon 202 Erwachsene und 108 Kinder und Jugendliche. Als mittelfristiges Ziel sollte ein Mitgliederbestand von 400 angestrebt werden. Das Sportwartteam berichtet, dass die Sommersaison 2015 und die Wintersaison 2015/2016 insgesamt recht erfolgreich für den Verein gelaufen ist. In der kommenden Saison 2016 werden im Erwachsenenbereich insgesamt 5 Damen- und  8 Herrenmannschaften gemeldet. Im Kinder- und Jugendbereich sind es 14 Mannschaften. Der Technische Wart Uli Raabe berichtet, dass die Arbeiten für die Herstellung der Plätze bereits begonnen haben und der erste Arbeitseinsatz auf der Anlage noch per E-Mail mitgeteilt wird. Der Kassenwart Carsten Diener meisterte souverän den schwierigsten Part, nämlich Zahlen zu präsentieren. Er legte der Versammlung wieder einen ausgeglichenen Haushalt vor. Der Verein ist finanziell gut aufgestellt. Die anwesenden Kassenprüfer Sven Rickertsen und Jan-Dieter Tapken berichteten, dass  Unterlagen vorbildlich geführt wurden und es keinen Grund zur Beanstandung gab. Auf Antrag der Kassenprüfer erhielt der gesamte Vorstand  die Entlastung.  Nach der Genehmigung des Haushaltsvoranschlages für 2016 folgte die Vorstandswahl der Gruppe B. Für den Posten des Jugendwartes stand Yvonne Lange nach 4 Jahren leider nicht mehr zur Verfügung. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei Yvonne L.  ausdrücklich für ihr großes Engagement im Jugendbereich und in der Vorstandsarbeit. Der Vorstand freute sich, dass sich Natalie Frühling-Bünger für das Amt des Jugendwartes zur Wahl stellte und von der Versammlung  gewählt wurde. Alle anderen zur Wahl anstehenden Vorstandsmitglieder ( 1. Vorsitzender, Mitgliederwart, Breitensportwart-Team, Technischer Wart und Schriftwart )  wurden in ihren Ämtern bestätigt. Nach ca. 2 Stunden beendete Benno Heinichen die Versammlung und wünschte allen eine gesunde und erfolgreiche Saison.

HallenpokalSCWSCW6.3.: Endrunde des Sparkassen-Hallenpokals 2016 der G-Jugend in Mellendorf: Am heutigen Sonntag-Nachmittag fand nun die Endrunde  der G-Jugendlichen in der Wedemark-Sporthalle in Mellendorf statt, nachdem in den Kreisen die Teilnehmer ermittelt worden waren, leider ohne die JSG Wedemark, die in der Vorrunde ausgeschieden war. Angetreten waren die SG Bennigsen/B, der TSV Havelse, die JSG Dollbergen/K./Sch., der TSV Burgdorf und Basche United. Jeder musste gegen jeden spielen bei einer Spielzeit von 1 x 12 Minuten, da war die prognostizierte Siegerehrung auf 17:15 festgesetzt. Und so kam es auch ziemlich genau hin, als der Vorsitzende des Fußballkreises Hannover-Land, Fritz Redeker , der diese Runde bereits seit 16 Jahren mit der Sparkasse Hannover durchzieht, zur Siegerehrung und Preisvergabe schreiten konnte. Aber vorher waren in 10 Begegnungen spannende Kämpfe zu sehen, wenngleich die Torausbeute mager war. Aber es ist schon erstaunlich, welchen Kampfgeist und welch gutes Ballgefühl besonders die etwas kleineren Spieler mitbrachten.
Die Sieger: Basche United hatte am Ende die Nase vorne vor der TSV Burgdorf, dann belegten die folgenden Plätze Havelse , die JSG Dollbergen und SG Bennigsen. Fritz Redeker freute sich vor allem über den riesigen Anhang, den alle Mannschaften mitgebracht hatten (klar, die Steppkes konnten schließlich noch nicht selbst den Mannschaftsbus fahren) und für das notwendige Sprachrohr sorgten. Großer Dank gebührte aber vor allem dem Ausrichter SC Wedemark mit der nimmermüden Mutter der Truppe, Anke Saus, dazu Jörg Becker sowie Burkhard Dietz (weitere Aktivisten ohne Namensnennung mögen nachsichtig mit mir sein). Vor allem auch das wieder üppige Catering fand reichlich Zuspruch und auch in diesem Segment gebührt den Helferinnen und Helfern ein riesiger Dank. Günter Blum von der Sparkasse Hannover (und der zu diesem Zeitpunkt nicht mehr anwesende Andreas Mikonauschke) wurden für die oben bereits erwähnte 16-jährige Zusammenarbeit geehrt und Blum konnte dafür noch eine Blume (Wortwitz!!) entgegen nehmen. Auch den beiden Schiedsrichtern galt Redekers Dank, immerhin hatte jeder 5 Spiele zu pfeifen.
Nachdem langsam die vielen Eltern ihren fußballerischen Nachwuchs eingesammelt hatten, wurde es wieder ruhiger in der Wedemarkhalle.  Hier die Bilderserie

Winterturnier7.2.: Winterturnier des Tennisclub Bissendorf: Am Sonntag startete das erste Turnier des TCB im neuen Jahr. Das Team der Breitensportwarte konnte in der Tennishalle Stelingen 34 gut gelaunte Teilnehmer begrüßen. Für alle gab es einen Faschingshut, eine Spielkarte ( für die Auslosung ) und ein Begrüßungsgetränk. Es wurde bis ca. 19.00 Uhr auf allen 5 Plätzen der Halle gespielt. Das Turnier wurde wie gewohnt in Mixed-Doppel ausgetragen. Nach 30 Minuten Spielzeit wurden die Paarungen neu ausgelost. So spielte jeder Teilnehmer mit einem anderen Partner gegen ein anderes Team. Dadurch kam es oft zu interessanten und ausgeglichenen Spielen. Die spielfreien Tenniscracks konnten sich stärken, klönen oder den anderen beim Spielen zusehen. Es war ein schönes und harmonisches Turnier, das seinen Abschluss in einer geselligen Runde fand.

D-JuniorenPräventionFutsalCupFutsalCupFutsalCupFutsalCup6.2.: Fussball-Turnier mit „Präventions-Zwischenlauf“:  Beim 6.Kreuschner Futsal Cup für untere D-Junioren mit insgesamt 10 Mannschaften, die die JSG Wedemark in der Realschul-Sporthalle ausrichtete, hieß es nicht nur kicken, sondern es stand auch Prävention auf dem Spielplan. Mit dieser Veranstaltung beteiligt sich die JSG Wedemark an der bundesweiten Kampagne „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung ihrer Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck „Nein" zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können. Alle Spieler der 10 teilnehmenden Mannschaften gingen zwischen den Partien in einen 20-minütigen Workshop, veranstaltet von Polizei und Jugendpflege. Jede Mannschaft musste eine Ehrenrunde durch die Gymnastikhalle machen, wo an drei Ständen Aufgaben in Sachen Prävention zu beantworten waren, zweimal bei der Jugendpflege zum Thema Alkohol allgemein und im Sport sowie Cyber-Mobbing und bei Andreas Kremrich, unserem Kontaktbeamten, hieß das Thema „Medien-Wissen“. Gerade zu letzterem gibt es viel „Pseudowissen“, welches manche Eltern aufgrund der „Aktivitäten im Netz“ ihrer Kids  schon vor Gericht gesehen hat. Hier hatte Kremrich einiges zu tun in Sachen Freigabe persönlicher Daten, Musik streamen oder Bilder aus dem Netz runterladen und weiterverteilen, ein breites Feld der Aufklärung.

Weihnachtsfeier24.1.: Verspätete Kinder- und Jugendweihnachtsfeier beim Tennisclub Bissendorf :Nicht nur für die Erwachsenen, nein auch für die Kinder und Jugendlichen des TCB gab es eine Weihnachtsfeier ( wenn auch etwas verspätet ). Trainer Peter Palczewski organisierte mit den TCB Jugendwartinnen Yvonne Lange und Melanie Grambow für Sonntag, d. 24.1.2016 ab 16.00 Uhr eine verspätete Weihnachtsfeier im Clubhaus. Insgesamt folgten 40 Kinder und Jugendliche der Einladung. Bei mitgebrachtem Kuchen und vom Verein gestellten Getränken wurden alle für den Einsatz in den Punktspielen der letzten Saison ausgezeichnet. Bei einem kleinen Quiz war nicht nur Grundwissen über den Tennissport wichtig, es wurden auch Fragen über den eigenen Verein gestellt. Nach 2 Stunden war die gelungene kleine Feier vorbei und alle freuen sich auf die neue Sommersaison 2016.

SteptanzWalter LüderSteptanzSteptanz16.1.: Der Turnclub Bissendorf sucht Steptänzer: Regelmäßig tanzen hält Geist und Körper fit. Das sagt jeder Doktor und für´s tanzen benötigt man kein Rezept. Und wer Musik mag und sich dazu bewegen will, ist beim Steptanz gut aufgehoben. Denn die Choreographie muß erst in den Kopf und dann in die Füße. Und man kann dann noch den Rhythmus mit den speziellen Metallplatten sowohl am Absatz als auch an der Spitze unter den Schuhen mitbestimmen.
Der Steptanz ( kein Riverdance ) ist allgemein bekannt durch unzählige amerikanische Musicals und Filme. Fred Astaire, Gene Kelly, Ginger Rodgers und auch in deutschen Filmen Marika Röck sind nur einige von vielen älteren Stepgrößen, die den Steptanz in der ganzen Welt berühmt gemacht haben. Entstanden ist er aus afrikanischen und irischen Tänzen im 19. Jahrhundert. Wir üben nach Musik ab der 30er Jahre bis hin zu einer ersten Formation, die dann auch auftrittsfähig ist und auf Veranstaltungen wie Goldene Hochzeit, Jubiläum (1.Bild Herbstfest Sozialstation) oder rundem Geburtstag mit Begeisterung angeschaut wird. Die Teilnahme an einer Vorführung ist natürlich freiwillig. Ab Mittwoch, 3.Februar 2016 wird in Lindwedel für alle Interressierten ein fortlaufender Kurs angeboten. Vorab können Schnupperstunden zur Probe genommen werden. Stepschuhe sind zum Ausleihen vorrätig. Der Deutsche Meister im Senioren-Steptanz 2008 Solo leitet den Unterricht.  Weitere Auskunft und Anmeldung unter Telefon 05073/297 und wl37@mail.de

C-Juniorinnen18.1.: Siegerehrung der Juniorinnen C des Tennisclub Bissendorf: Am Sonntag, den 17.1.16 fand im Sportpark Isernhagen  die große Siegerehrung  der Jugendmannschaften aus der Region Hannover statt.  Der TC Bissendorf war mit den Juniorinnen C vertreten. Sie wurden für die erfolgreiche Tennis-Sommersaison 2015 als Regionsmeister  geehrt .Ganz toll, herzlichen Glückwunsch. Foto von links: Lara Thoms, Katharina Blume und Johanna Marten.

SCW-Haenigsen9.-10.1.2016: Das goldene Tor fehlte: Die Teilnahme an der Zwischenrunde des Sparkassen Hallenpokals endete für die E-Juniorinnen mit einem unglücklichen 4. Platz. Fehlte doch lediglich ein Tor, welches es zu verhindern galt oder einzunetzen, um aus einem Remise einen Sieg zu erspielen und in das Finale einzuziehen. Kommen doch aus den 2 Zwischenrunden jeweils die 3 Staffelersten ins Finale.
Ebenso bei der Teilnahme an dem Hallenturnier für E-Juniorinnen, ausgerichtet durch den TSV Friesen Hänigsen, fehlte ein Tor, um Platz 3 zu erreichen und mit gewonnenem Ball zu feiern. Die Mädchen reisten dennoch mit Medaillen und um Spielerfahrung bereichert, zufrieden in die Wedemark zurück, wo es nun heißt: Dribbeln, Passen und Torschuss üben.

Spark-PokalUnd nochmal SCW: Budenzauber startete für Wedemarks E-Juniorinnen: Sparkassen Hallenpokal in der Wedemarksporthalle
Nach nur 3-mal Training in der Halle mit dem Futsalball (sprungreduzierter Ball) starteten die E-Juniorinnen des SC Wedemark in die Vorrundenspiele des Sparkassen Hallenpokals. Die Vorrundenstaffel 3 hat 6 Mannschaften (Heesseler SV, SC Wedemark, TSV Friesen Hänigsen, TSV Bemerode III, TuS Seelze und Vfl Eintracht Hannover II). In den Statuten steht geschrieben: Aus den 4 Vorrundenstaffeln erreichen die je 3 Erstplatzierten die Zwischenrunde. Dies bedeutete für die Mädels, dass Platz 1 bis 3 die Möglichkeit bietet, einen weiteren Spieltag in der Zwischenrunde zu gewinnen oder es wäre schon nach nur einem Spieltag zu Ende. Die Zahlen heißen 2 / 2 /1 / 3:1/ 2 / 8. Auflösung der Zahlenreihe: 2 Gewonnen / 2 Unentschieden / 1 Verloren / 3:1 Torverhältnis / 2 Tordifferenz und somit 8 Punkte. Ein Fan vom TuS Seelze hatte bereits nach Abpfiff des letzten Spiels den Wedemädels zum Einzug in die Zwischenrunde gratuliert, jedoch haben die Mädels und mitgereisten Familien auf das Zeichen der Hallenleitung gewartet, bevor der Jubel sicher weit über Wedemarks Grenzen zu hören war. Mit Platz 2 ziehen die E-Juniorinnen des SC Wedemark in die Zwischenrunde.
Die Hallenspielleitung in Person von Stephanie Pätsch und Carmen Heidrich verdiente sich übrigens ein großes Dankeschön an dieser Stelle. Es lief alles wie geschmiert.

E122.11.: SC Wedemark´s E I erreicht Zwischenrunde A beim Sparkassen Hallenpokal: Die Wedemärker E I beendete die Vorrunde Staffel 1 der oberen E-Junioren im Sparkassen-Hallenpokal als Tabellendritter. Den ersten Spieltag in der Realschulsporthalle in Mellendorf konnten die Spieler mit zwei Siegen gegen die JSG Mellendorf/Elze (3:0) und TSV Godshorn (3:0) und einer klaren Niederlage gegen TSV Krähenwinkel /Kaltenweide I (0:7) abschließen. Die Spielereltern der Wedemärker Mannschaft fuhren am Büfett tüchtig auf. Die Stimmung auf der Tribüne war prima, wobei an dieser Stelle ein besonderer Dank der hervorragenden Bewirtung gilt, jedoch auch den Spielereltern, die durch organisatorische Betreuung als  Hallenleitung für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Der zweite Spieltag in Garbsen begann mit einer Derbyniederlage gegen den 1. FC Brelingen (0:3). Gegen den Ausrichter des Tages, den TSV Stelingen konnte dann ein Unentschieden errungen werden (2:2). Die Überraschung des Tages gelang dem Team aber gegen den Tabellenersten TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II, das alle anderen Spiele gewinnen konnte. Nach einem 0:1-Rückstand konnte das Spiel noch gedreht werden und mit 2:1 sensationell für den SC Wedemark entschieden werden. Beflügelt durch diesen erstaunlichen Sieg wurde dann zum Abschluss auch noch das favorisierte Team von Sparta Langenhagen deutlich mit 4:0 geschlagen. Als Dritter mit 13 Punkten zieht die Mannschaft hinter den beiden Teams von Krähenwinkel/Kaltenweide in die Zwischenrunde A des Sparkassen Hallenpokals ein. Weiter geht’s mit der Zwischenrunde, die Spieltermine stehen jedoch noch nicht fest. Fest steht jedoch der Termin für das Finale, wozu der gastgebende Verein SC Wedemark v. 1926 e.V.  am 5. und 6. März 2016 in die Wedemarksporthalle Mellendorf einlädt.

Herbstwanderung15.11.: Herbstwanderung des Tennisclub Bissendorf: Um 11.00 Uhr starteten trotz Dauerregen und heftigem Wind 15 sturmfeste Mitglieder des TCB zu der diesjährigen Herbstwanderung durch die Gemarkung der Wedemark.  Am vereinbarten Rastplatz wartete die alljährliche Glühwein- und Punschspende von Hilke u. Jan-Dieter Tapken. Das warme Getränk und die  Aussicht auf Grünkohl mit allem, was dazu gehört, ließ die  tapferen Wanderer noch etwas schneller voranschreiten. Völlig durchnässt wurde gegen 14.00 Uhr das Clubhaus erreicht. Familie Heleta hatte bereits alles vorbereitet. Das Clubhaus beheizt, die Tische herbstlich eingedeckt und den Grünkohl gekocht. Das leckere Essen entschädigte alle für die nasskalte Wanderung. In geselliger Runde wurde dann noch bis zum frühen Abend geklönt.

neue Trikots für E-Jugend15.11.: Neue Trikots für die E-Jugend: Spendiert wurde die neue Spielausstattung von Sabrina und Henning Kalkühler. In den Vereinsfarben Weiß und Blau war der Stolz den neunjährigen Spielern sofort anzusehen, als die neuen Trikots das erste Mal übergestreift wurden. Kalkühler, bei dem unter www.schnökertüte.de Süßigkeiten in kleinen Tüten wie zu Kindertagen bestellt werden können, machte sich vorab über die Spielqualität der Mannschaft ein Bild und war sofort vom Einsatz und Spielwitz der jungen Kicker angetan. In der laufenden Saison konnten bereits einige Siege erreicht werden und dabei Mannschaften bezwungen werden, die vor allem schon aus älteren Spielern bestehen. Die ersten Spiele im Sparkassen Hallenpokal wurden allesamt souverän gewonnen. Das Trainerteam Jens-Peter Berndt und Uwe Krieghoff betreuen die Mannschaft schon seit 3 Jahren und sind selbst immer wieder beeindruckt auf welch hohem Niveau diese jungen Spieler Fußball spielen. So sind einige der Spieler bereits von der Kreisauswahl eingeladen wurden. Besonderer Dank der gesamten Mannschaft gilt Axel Binnebößel, der Sponsor und Mannschaft zusammen brachte.

VW-Masters15.11.:  JSG Wedemark erstmals bei Fußballnachwuchsturnier: Das erfolgreichste und größte Fußballnachwuchsturnier befindet sich in der 17. Saison. Erstmals dabei sind die D-Junioren der JSG Wedemark. Ermöglicht hat die Teilnahme am Volkswagen Junior Masters 2015/2016 der Volkswagen Partner, das Autohaus Kahle GmbH. Insgesamt nehmen in der Region Mitte 63 Teams teil. Gespielt wird in der Vorrunde in 15 Gruppen mit jeweils vier Mannschaften, in einer Gruppe treten drei Teams gegeneinander an. Die Auslosung hat ergeben, dass die JSG Wedemark in einer Vierergruppe spielt. Die erste Begegnung bestritten die Jungen aus Wedemark am 14.11. gegen TSV Bemerode 1896. Das Spiel konnten die Wedemärker mit 2:1 für sich entscheiden. Nach dem Spiel überreichten Dieter Seite und Frank Arlt vom Autohaus Kahle T-Shirts für die Spieler der Mannschaft, die sich sehr über das Engagement des Autohauses freuen. Die geplante Begegnung am folgenden Tag gegen den TSV Havelse musste aufgrund der Wetterverhältnisse abgesagt werden. Ein Ausweichtermin wird noch festgelegt. Das Gruppenspiel beim SSV Rodewald findet am 26.11. um 18.30 Uhr  statt. Da ausnahmslos spielstarke Mannschaften an der Turnierrunde teilnehmen, steht der olympische Gedanke für die JSG Spieler im Vordergrund: Dabei sein ist Alles. Aber wenn man dabei ist und ein Spiel gewinnt, macht es noch ein klein wenig mehr Spaß.                                         

Hallensaison3.11.: Jetzt geht’s los mit der Hallensaison! Offizieller Start Sparkassen HallenPokal 2015/16 mit dem SC Wedemark. Endlich ist es wieder soweit: Der Sparkassen Hallen-Pokal der Fußballjugend wird mit einer Auftaktveranstaltung beim gastgebenden SC Wedemark in der Wedemark-Sporthalle, Am Royeplatz in Mellendorf ganz offiziell eröffnet. Die Sparkasse Hannover, der Fußballkreis Hannover-Land und der gastgebende Verein SC Wedemark laden zu diesem Event ganz herzlich ein, um den Auftakt der neuen Hallen-Spielzeit gemeinsam mit Ihnen und unseren prominenten Gästen zu feiern. Am Samstag, den 07.11.2015 erfolgt um 8:50 Uhr  die Begrüßung durch die Sparkasse Hannover und den Fußballkreis Hannover-Land. Anschließend starten die Vorrundenspiele der D-Junioren. Um 11:45 Uhr erfolgt ein Einlagespiel der E-Juniorinnen des SC Wedemark vs. TuS Seelze, um hiermit auf den Spieltag der Vorrunde der E-Juniorinnen am 22.11. ab 12:30 Uhr in der Wedemarksporthalle aufmerksam zu machen und auch dazu einzuladen. Die Vorrundenspiele der D-Junioren finden danach ihre Fortsetzung.  Ab 13 Uhr werden unsere heimischen Fußball-Promis von Hannover 96 begrüßt. Der SC Wedemark v. 1926 e.V. freut sich  auf eine große Teilnahme von Fans, Familien und Fußballbegeisterte, gerne auch mit Shirts und Bällen für die Autogrammstunde unserer Profis und auf faire Spiele sowie einen tollen Turnierverlauf.

Aliencup4.10.: Aliencup beim Tennisclub Bissendorf: Um 11.00 Uhr  startete das letzte Turnier des Jahres, der traditionelle Alien-Cup. Bei traumhaftem Wetter konnten die Breitensportwartinnen die 38 gut gelaunten und hoch motivierten Teilnehmer/innen begrüßen. Es wurden wie immer Mixed-Paarungen gespielt, die nach jeder Spielrunde neu gelost wurden. Nach 3 Runden gab es eine kleine Pause, um sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken. Anschließend gab es noch weitere 3 Runden. Nach Auszählung der Ergebnisse standen mit Erika Starke und Torsten Powroznik die Sieger des diesjährigen Aliencups fest. Der 1. Vorsitzende, Benno Heinichen, bedankte sich bei dem Breitensportwart-Team  für die Durchführung des Aliencup und der zahlreichen anderen Turniere in diesem Jahr. Die große Beteiligung an den Turnieren und Events zeigt ein intaktes und intensives Clubleben beim TCB.  Bei einem guten Essen auf der Terrasse des Clubhauses genossen alle noch die letzten Sonnenstrahlen des Tages.

TCBTCB27.9.: TC Bissendorf war Ausrichter vom Wedecup 2015 – Doppel Damen 80 + Herren 80 /111: Bei wunderschönem Herbstwetter fand am letzten Wochenende im September 2015 auf der Anlage des Tennisclub Bissendorf der diesjährige Doppelwettbewerb des WedeCup statt. Insgesamt meldeten sich 27 Doppel  (54 Teilnehmer/innen), 10 x Damen Summe 80, 12 x Herren Summe 80 und 5 x Herren Summe 111 aus den Tennisvereinen der Wedemark und Wettmar an. Für einen reibungslosen Ablauf des Turniers sorgten Frank Hilke und Andreas Ziegra ( Sportwarte TCB ). Speisen und Getränke für Akteure + Zuschauer kamen wieder von der tollen Clubbewirtung.
Die Gruppenspiele wurden im Kurzsatz gespielt. Die Damen mussten 4 x spielen. Im Halbfinale standen dann (Bollwahn/Starke (TCB)  : Nettelmann/Benk (TCB); Bechthold/Busche (Brelingen) : Zasada/Brandes (TCB). Das Finale wurde zwischen Bollwahn/Starke : Zasada/ Brandes ausgetragen. Es siegten Josephine Bollwahn/ Erika Starke (TCB).
Herren Summe 111: In der 5er-Guppe spielte Jeder gegen Jeden, Sieger: Bormann/Fricke (Mellendorf), 2. Mrosko/Heinichen, 3. Höhn/Böhm
Herren Summe 80: Nach den Gruppenspielen am Samstag, folgten am Sonntag die  1/4 Finales. Im Halbfinale trafen dann Schmieta/Wurm, (Sommerbostel) : Frenzel/Hilke (TCB) und Wesch/Wesch, (Wettmar) : Büsing/Müller(TCB ) aufeinander. Das Finale wurde dann zwischen Wesch/Wesch : Schmieta /Wurm ausgetragen. Es siegten  Wesch/Wesch ( Vater und Sohn aus Wettmar).
Bei der Siegerehrung wurde dann noch mit allen Teilnehmern auf ein gelungenes Turnier angestoßen.

Jugend27.9.: Jugendclubmeisterschaft im TC Bissendorf: Die diesjährigen Jugendclubmeisterschaften des TC Bissendorf fanden zeitgleich mit dem Bissendorfer Sonntag und den Finalspielen des Wedecups der Erwachsenen bei strahlender Herbstsonne statt. 23 Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren bestritten in drei verschiedenen Altersgruppen spannende Spiele und konnten an diesem Tag ihre erworbenen Turnier- und Punktspielerfahrungen noch einmal untereinander einsetzen und vertiefen. Es gab pro Gruppe jeweils einen Gewinner. Es siegten im Alter absteigend:  Mathis Peter, Max-Leo Ehrgang und Täve Markowski.  Die Organisation des Tages, der allen sehr viel Spaß gemacht hat, wurde vom Trainer des TC Bissendorf, Peter Palczewski, übernommen.

Spielgerüst26.9.: Tennisclub weiht Spielgerüst für die Kinder ein: Um den Kindern der Tennis spielenden Eltern ebenfalls sportliche Abwechslung zu bieten, hatte der TCB sich entschlossen, in die Vereinskasse zu greifen und ein Spielgerüst zu kaufen. 1500,-€ waren ausgegeben worden, aber die Henstorf-Stiftung, immer gut für die Unterstützung und Förderung der Jugend gemäß Satzung, beteiligte sich mit 500,-€ an dem Projekt, so blieben nur 1000,-€ als "echte" Ausgabe beim TCB. Uli Raabe als techn. Wart und sein Team betonierten und montierten und mit dem heutigen Tage können sich die Kinder über Rutsche, Klettergerüst und Kletterseil freuen. Henstorf-Stiftungsvorstand und Vereinsführung weihten das Gerüst heute ein. Da der TCB mit 350 Mitglieder auch viele jüngere Spieler-Eltern mit Kleinkindern sowie eine große Kinderabteilung von 120 Kindern hat, war die Erweiterung auf etwas mehr als nur den Sandkasten dringend notwendig.

SCW-MinisSCW-MinisSCW-Minis26.9.: SCW-Punktspiel der F-Jugend  gegen SC Langenhagen: Es ist immer wieder schön, den Minis zuzuschauen, wenn wie Messi oder Neymar gedribbelt wird, wenngleich es am Torschuss dann doch oft hapert.
Endergebnis: 6:5 für die Gastgeber SCW

18.9.: G-Jugend vom SCW bekommt neue Trikots von MediTech: Die Fußballer der G-Junioren (Jahrgang 2009) des SC Wedemark haben nicht schlecht geschaut als sie ihre neuen Trikots sahen. Pünktlich zu ihrer ersten Saison in der 1. Kreisklasse war die neue Ausrüstung da. Möglich hat es ihr neuer Sponsor Ralph Warnke mit seiner Firma MediTech aus Bissendorf gemacht. Als Herr Warnke hörte dass die Kinder der G-Jugend 2009 einen neuen Sponsor suchten, war er sofort bereit die Kinder des SC Wedemark  mit neuen Trikotsätzen auszustatten. Mit den neuen Glücksbringer wird der Start in die neue Saison bestimmt gelingen! Gern begrüßen wir noch weitere Mädels und Jungen in unserem Team! Danke für die tolle Unterstützung der Bundesligaspieler von Morgen?!

Verseinsmeisterschaft6.9.: Vereinsmeisterschaften 2015  beim Tennisclub Bissendorf: An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TCB meldeten sich bei den Damen offene Klasse 12 Teilnehmerinnen, den Herren offene Klasse 20 und den Herren 50+ 25 Teilnehmer an. Für die Gruppenspiele hatten die Spieler/innen während der Sommerferien ausreichend Zeit sich zu verabreden. Am Wochenende vom 4.9.-6.9.15 wurde die Endrunde gespielt. Nach den Achtel-, Viertel- und Halbfinalspielen am Freitag und Samstag standen die Spieler/innen für die Finale am Sonntag fest. Bei den Damen erreichten Ulrike Weiß und Simone Skoqua das Finale. Leider musste das Spiel im 1. Satz wegen Regen abgebrochen werden. Das Spiel wird in Kürze nachgeholt. Bei den Herren in der offenen Klasse erreichten, wie schon im letzten Jahr, Thorsten (Tutti) Fischer und Christian Müller das Finale. Thorsten Fischer konnte sich in 2 Sätzen mit 6:1 und 6:1 durchsetzen. Bei den Herren 50+ standen sich  Günther Seisel und Henry Ehmke gegenüber. Den 1. Satz konnte Günther Seisel in einem hochklassigen und spannenden Spiel mit 6:4 für sich entscheiden. Der 2. Satz ging dann mit 6:0 eindeutig an Henry Ehmke. Wegen einer Verletzung musste  Günther Seisel leider aufgeben, so dass der 3. Satz nicht mehr gespielt werden konnte. Nach der Siegerehrung bedankte sich Benno Heinichen ( 1. Vorsitzender des TCB ) bei den Organisatoren  Norbert Höfer und Andreas Ziegra für die Leitung des Turniers.
Vereinsmeisterschaft des Tennisclub Bissendorf
Das wegen Regen abgebrochene Finale der Damen zwischen Ulrike Weis und Simone Skoqua wurde zwischenzeitlich nachgeholt. Mit einem 7:6 und 6:0 konnte sich Ulrike Weis in zwei Sätzen durchsetzen und die Vereinsmeisterschaft der Damen für sich entscheiden.

6.9.: Erstes Freundschaftsspiel mit Mädchenmannschaft: E-Juniorinnen SC Wedemark vs. RSV Seelze  6:2   Auf einem Turnier hatten sich die E-Juniorinnen der Vereine SC Wedemark und RSV Seelze zu einem Freundschaftsspiel verabredet. Bei wechselhaftem Wetter wurde gegen das runde Leder getreten. Mit Taktik zum Tor und einem tollen Endergebnis von 6:2 – Toren für die Wedemärker Mädels wird nun in die neue Punktspielsaison der E-Juniorinnen 1. Kreisklasse gestartet. Das Trainerduo Nadine und Morton Dähnhardt freute sich besonders über die Umsetzung der im Training eingeübten Spielzüge.
Kinder gesucht !Bei der Gelegenheit ein Zusatzthema: Bälle und Trainer sind da - Kinder gesucht
Der SC Wedemark sucht (fußball-)spielbegeisterte Kinder Jahrgang 2011, damit die Bambini-Gruppen des SCW wie in jedem Jahr wachsen und die Bälle rollen. Die Trainer André und Henning trainieren die Gruppe ab sofort samstags auf dem Soccercourt der Bissendorfer Sportplätze, Am Mühlenberg 22 von 10 bis ca. 11.00 Uhr. Das Training ist DFB-Kinderfußball orientiert. Das bedeutet: Spielen und Spaß haben, stehen im Vordergrund mit Spielen wie Feuer, Wasser, Blitz - Pizza und Spaghetti - Fangt das Band und nebenbei rollt der Ball dann immer mit. Weitere Informationen über die Homepage www.scwedemark.de Team G III / Bambini oder Mannschaftsbetreuerin Julia Lange lange@scwedemark.de     Telefon  9532386.

neue Trikots E25.9.: E-Jugend des SC Wedemark geht gut ausgerüstet in die neue Saison: Die E 2 des SC Wedemark (Jahrgang 2006) startet in der 1.Kreisklasse in neuen Trikots und Trainingsanzügen in die erste E-Jugendsaison. Die Mannschaft, die sich schon aus Kindergartentagen kennt, freut sich auf die neue Herausforderung. Durch das sehr großzügige Engagement von Manfred Biermann, Geschäftsführer der Firma Netopsie Technologies, stehen die Jungen und Mädchen der Mannschaft jetzt optisch bestens da. Zunächst sind alle Kinder erst einmal Stolz auf ihr gesamtes neues Outfit und bedanken sich bei Manfred Biermann mit einem Schal des SC Wedemark und ihrem lauten Wahlspruch: „Wir sind die Wölfe, mutig und stark, SC Wedemark“. Jetzt gilt es, sich in der nächsthöheren Jugendklasse zu beweisen.

 

Jugendtennis30.8.: Jugend-Tenniswochen beim Tennisclub Bissendorf - Auch in diesem Jahr gab es in der ersten und letzten Sommerferienwoche wieder die beliebten Tenniscamps auf der Anlage des TCB. An beiden Terminen haben zahlreiche Kinder und Jugendliche mit großer Begeisterung teilgenommen. Die jüngsten Teilnehmer waren 5 Jahre und die ältesten 14 Jahre alt. Das Wetter war überwiegend ideal, und wenn wegen Regen eine Pause vom Tennisspielen gemacht werden musste, wurde sich in der Jugendhütte des Vereins versammelt und die Trainer haben Tipps, Geschichten und Erfahrungen an die Kinder und Jugendlichen weitergegeben. An den Vormittagen wurde mit Lauf- und Koordinationstraining gestartet. Danach wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt, die dann von dem Cheftrainer Peter Palczewski und seinem Trainerteam betreut wurden. An der Ballmaschine wurde besonders die Technik der Schläge verbessert, die anderen Gruppen haben mit den weiteren Trainern verschiedene Spielformen trainiert. Die Mittagspause wurde im gemütlichen Vereinsheim und auf der Terrasse gemacht. Es gab dann immer ein super leckeres Essen der Vereinsgastronomie. Nach der Mittagspause, in der die Kinder/Jungendlichen entspannen und die schöne Tennisanlage mit ihren vielen tollen Spielmöglichkeiten genießen konnten, wurde am Nachmittag vor allem die Match-Praxis trainiert. Dazu konnten alle entweder unter Anleitung der Trainer oder auch alleine spielen. Am Ende der beiden Wochen gab es jeweils ein Abschlussturnier bei dem die Teilnehmer/innen all ihre neuen oder dazu- gewonnenen Tenniserfahrungen anwenden konnten. Die Teilnehmer/innen wurden in 4 Gruppen mit unterschiedlicher Spielstärke aufgeteilt. Für die Jüngsten gab es eine Tennis-Olympiade, bestehend aus verschiedenen Lauf-, Koordinations- und Schlagübungen. Am Ende wurden alle Sieger und Platzierten mit tollen Sachpreisen geehrt. Die Tenniswochen waren ein voller Erfolg. Die Trainer waren von der Atmosphäre und der tollen Mitarbeit der Teilnehmer überaus zufrieden. Ein Garant dafür war natürlich auch die top gepflegte Anlage des TCB mit den zur Verfügung stehenden 9 Plätzen, der Multifunktionswand, den großzügigen Rasenflächen nebst Spielplatz, sowie dem Clubhaus mit der hervorragenden Gastronomie. 

MagazincupD-Junioren30.8.: Wedemagazin-Cup der D-Junioren (U13 - Baujahr 2003) wurde zum 8.Male ausgespielt auf der SCW-Sportanlage Am Mühlenberg: Um 8 Uhr sah es eher nach Turnierabsage aus denn vorgeplantem Start, aber mit nur wenig Verspätung durch das Neu-Ziehen der Linien auf beiden Plätzen ging es dann doch kurz nach 10 Uhr los. Als dann auch noch die Sonne durchkam, wurde es noch ein schöner Turniertag.12 Mannschaften hatten sich zum fast schon traditionellen Wedemagazin-Cup des SC Wedemark angemeldet und neben dem Wedemagazin war Murr-Fenster + Türen der zweite Hauptsponsor, während REWE und Edeka-Lüders als Mannschafts-Unterstützer gewonnen worden waren. Auf dem A-Platz und B-Platz wurden parallel die Spiele mit je 17 min ausgeführt, ein strammes Zeitfenster, hervorragend organisiert wie immer von Burkhard Dietz. Zwar war Burkhard selbst heute verhindert, aber Jörg Becker vertrat ihn bestens mit der Technik und der Ansage.
Kurz nach 15 Uhr begannen die Spiele um die Plätze: 12. Ahlten, 11.Elze, 10.Altwarmbüchen, 9.Langenhagen, 8.Itzum, 7.JSG Wedemark (Heim), 6.Limmer, 5. Arminia Hannover.  Den dritten Platz sicherte sich Bemerode nach 9-m-Schießen gegen den Viertplazierten Sarstedt. Nicht ganz unerwartet hatte dann am Ende Pattensen mit einem 3:0 gegen Stützpunkt Celle den Turniersieg in der Tasche. Bei der Siegerehrung um 17 Uhr bekam jede Mannschaft einen Spielball und die Bestplazierten bekamen noch ein kleines Geldgeschenk für die Mannschaftskasse. Es war schön, dass die meisten Mannschaften nach der Preisübergabe den bekannten Spielerkreis bildeten, sich bei Organisatoren und Schiedsrichtern bedankten und dann ihren jeweiligen Schlachtruf hinausbrüllten.
Ein gelungener Familien-Nachmittag ging bei bestem Wetter zu Ende und die Organisatoren, hier seien auch Anke und Jürgen Sauß genannt, hatten das gute Gefühl, alles bestens auf die Reihe bekommen zu haben. Der Dank des Orga-Teams galt natürlich auch den Schiedsrichtern, die ja im Dauereinsatz waren. Auch das Catering mit den hübschen Ladies Giusi, Sabrina und Marie hinter dem Tresen war optimal, ob Zuschauer oder Spieler, jeder wurde zuvorkommend bedient.
Für die JSG Wedemark/B/R traten an: Sören Sauß im Tor, Ben Hartmann, Julian Ferdönmez, Tim Pieper, Ole Liebert, Tobia von Geldern, Luis-Erik Grün, Maximilian Blade, Sören Gudehus, Marin Selah, Leon Wontorra, gecoacht wurde das Team von Jürgen Sauß und Rainer Löschen.  Hier eine Bilderserie

SommercampSommercampSonntag-Abschlussbild21.8.-23.8.: Fußball-Sommercamp beim SC Wedemark für 5- bis 12-jährige: Um 13,30 begrüßte Sascha Gohl die große Schar der "Kleinen Kicker", die sich für das Sommerkamp angemeldet hatte, während im Hintergrund Eltern- oder Großelternteile zuschauten. Sascha erklärte den angehenden Messies oder Ronaldos, wie der Ablauf des 3-Tage-Camps sein wird und begrüßte besonders Axel Binnebößel, der mit seiner Firma "Rolltec" immer großer Sponsor ist. Dann stellte er den Jungen und Mädchen die Trainer vor und nach dem ersten Gruppenbild ging es auf das Sportfeld. Nach einem arbeitsreichen Freitag und Samstag mit Konditionstraining, Tricks und Tipps, hieß es für den heutigen Sonntag "Antreten zum Abschlußbild", obwohl der "Arbeits-Sonntag" noch vor den Kickern lag. Alle bekamen heute vorweg die versprochenen Präsente und Namens-Trikots. Dann gings wieder auf den Platz bis 15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich wieder alle Eltern versammelt und konnten dann dem traditionellen  Spiel Trainer+Elternteile gegen die versammelten Jungkicker zusehen, was nach 2 x 10 min die Jungkicker mit 5:4 für sich entschieden. Nun kam die Ehrung der Teilnehmer und da konnte Sascha Gohlke 11 x den kleinen Kicker für Erstteilnahme am Sommercamp vergeben, 10 x den silbern Kicker für zweimalige und 6 x den goldenen für dreimalige Teilnahme. Den etwas größeren Kicker in bronce für 4-malige Teilnahme erhielten drei Jugendliche und zwei den Silberkicker in groß für die fünfte Teilnahme. Die 32 Teilnehmer wurden dann mit großem Beifall der Zuschauer verabschiedet.  Hier die Bilderserie

Sommerturnier15Sommerturnier15Sommerturnier15Sommerturnier159.8.: Tennisclub Bissendorf startete sein Sommerturnier: Insgesamt hatten sich 23 Spieler angemeldet (9 W, 14 M) und so konnten gegen 11 Uhr durch Ziehung der markierten Bälle die Paarungen zusammen gestellt werden. Nach Mittags- und Kaffeepause ertönte die Glocke, genau genommen ein schriller Pfiff um 17:30 und zeigte das Turnierende an. Müde kamen die Helden von den Plätzen geschlichen, um ihre Bälle abzugeben und das Endergebnis zu hören. Bei den Frauen hatten in der Platzfolge Danni Brandes, Erika Starke und Kathrin Nettelmann  auf Platz 2 sowie Doerthe Dölp und Hanne Hippchen die Nasen vorne, bei den Herren waren das Christian Müller auf 1 zusammen mit Charly Mrosko, auf 2 Frank Hilke und auf 3 Rainer Dörr.  Die Breitensportwartinnen hatten sich ausgedacht, zwei Geschenke zu verlosen. Hier waren die glücklichen Gewinner Hanne Hippchen und Achim Klipphahn. Der Tag endete mit einem gemütlichen Abendessen auf der Terrasse des Clubheimes. Hier eine Bilderserie

TCB 40 IITCB Damen 40 II  ungeschlagen Meister: Die Tennis-Damen 40 II des Tennisclub Bissendorf legten in der Regionsklasse ungeschlagen einen Durchmarsch hin. Mit einem 6:0 gegen den TC Grün Gelb Burgdorf am letzten Spieltag sicherten sich die Bissendorferinnen  mit 9:1 Punkten die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionsliga.
Neben den Damen 40 II wurden auch die Damen 30 um Mannschaftsführerin Bettina Frenzel ungeschlagen Meister und steigen in die Verbandsliga auf. Die Damen 40 ( MF Marion Schäfer ) erreichten mit 8:4 Punkten den 2. Platz in der Bezirksliga, die Damen 55 ( MF Helga Zander ) wurden 7. in der Landesliga und die Damen 55 II ( MF Barbara Callsen ) erreichten mit 7:5 Punkten den 2. Platz in der Landesliga. Die Damen ( MF Josephine Bollwahn ) erreichten den 4. Platz in der Bezirksliga.
Die Herren ( MF Julian Kay ) wurden mit 14:0 Punkten in der Regionsliga Staffelsieger und steigen in die Bezirksklasse auf. Für die Herren 40 ( MF Thomas Hein ) war der letzte Spieltag entscheidend, um in der Oberliga zu bleiben. Vor zahlreichen Zuschauern auf der Anlage des TCB konnte die TG Hemmingen- Westerfeld mit 6:3 geschlagen und mit dem 3. Platz der Verbleib in der Oberliga gesichert werden. Die Herren 40 II ( MF Michael Büsing) haben in der Bezirksliga mit 8:2 Punkten den 2. Tabellenplatz erreicht.
 Auch die Herren 30  ( MF Thomas Lingner ), Herren 40 III ( MF Bogdan Urbanski), Herren 50 ( MF Rainer Haupt ), Herren 60 ( MF Ulrich Willenberger) und  Herren 60 II ( MF Norbert Höfer )  konnten ihre Klasse halten.
Sehr erfolgreich waren auch die Juniorinnen und Junioren des TCB. Von den gemeldeten 12 Mannschaften erreichten 7  den 1. Tabellenplatz und 3 den 2. Tabellenplatz.  

E-Juniorinnen29.6.: Erstes Turnier für E-Juniorinnen des SC Wedemark: Mit Spannung gestartet, mit Freude zurück. Nach den ersten Spielerfahrungen in der letzten Saison gegen Jungenmannschaften treten die E-Mädchen des SC Wedemark zur neuen Saison in der Mädchenstaffel gegen das runde Leder. Mit der Teilnahme an einem reinen E-Juniorinnen-Turnier, einem gewonnenen Spiel und einer Verabredung zum Freundschaftsspiel starten die Mädchen mit Jahrgang 2005 und 2006 in das nächste Spieljahr. Das neue Trainerduo Nadine und Morton Dähnhardt trainiert die Mädchen dienstags und donnerstags von 17.30 bis 18.45 Uhr auf den Bissendorfer Sportplätzen. Fußballbegeisterte Mädchen sind zum kostenfreien Schnuppertraining herzlich willkommen und eingeladen. Kontakt und Informationen gerne über Anke Sauß (05130-5850990) oder info@scwedemark.de.  

Beine28.6.: Saisonausklang für die Jugendlichen beim SCW mit vielen Attraktionen, die sich die Betreuer, vor allem Astrid Harde, ausgedacht hatten, wie z.B. Hindernislauf mit 3 miteinander verbundenen Beinen. Leider sind die Wettbewerbe nicht ins Bild zu setzen, da die Bildverwertung mit Gesichtserkennung nicht gestattet wurde Ohne Bilder kein Bericht..

G III20.6.: Erstes Kleinfeldturnier der SC Wedemark Vorschulkinder: Am 20.06. bestritt die untere G (Jahrgang 2009) des SC Wedemark ihr erstes Kleinfeldturnier. Nachdem man ein Jahr geübt hat, ging es jetzt an die Praxis. Beim Uhlsportcup 2015 waren u.a.  TuS Garbsen, TSV Burgdorf und OSV Hannover die Gegner. Bei wechselhaftem Wetter hatten die Jungen, die dieses Jahr zur Schule kommen, viel Spaß, mussten aber auch erkennen, dass es gegen Kinder, die bald in die zweite Klasse kommen, schwierig ist, die Oberhand zu behalten. Die Spieler hatten alle ihren Spaß und es wurde hart aber fair um jeden Ball gekämpft. Letztendlich hat sich das Team von Axel Lübcke und Sebastian Kramer über einen guten Platz im Mittelfeld gefreut. Die Mannschaft, die regelmäßig trainiert und spielt, freut sich über weitere Spieler/Spielerinnen mit Jahrgang 2009. Kontakt Axel Lübcke per E-Mail : luebcke@scwedemark.de oder telefonisch 05130-37 67 96 1 bzw. Mobil 0151-700 617 96.

Staffelmeister21.6.: JSG Wedemark D III Meister in 1.KK Staffel 02: Die Spieler der U12 (Jg. 2003) der JSG Wedemark freuen sich, den älteren JSG Jahrgängen C I und C III nachzueifern und die Saison 14/15 ebenfalls als Staffelmeister abzuschließen.  18 Punktspiele wurden mit 16 Siegen, zwei Remis und ohne Niederlage bestritten. Neben den Grundfertigkeiten wie Passen, Dribbeln und Torschuss gehört eine Portion Glück zum Erreichen einer Meisterschaft. Einen sehr wesentlichen Anteil am Erfolg hat die mannschaftliche Geschlossenheit der JSG U12. Die 13 Spieler werden in der kommenden Saison zusammenbleiben und in der Kreisliga antreten. Die Betreuer Jürgen Sauß und Rainer Löschen freuen sich, die homogene Gruppe auch in der  nächsten Saison begleiten zu dürfen. Wer als Spieler und Betreuer gerne im Team der JSG Wedemark, Zusammenschluss A bis D-Jugend der Vereine SC Wedemark, 1. FC Brelingen und SV Resse,   mitwirken möchte, findet Ansprechpartner unter www.jsg-wedemark.de.

Damen 3015.6.: Damen 30 des Tennisclub Bissendorf auf Erfolgskurs: Nach dem 6:0 gegen Jahn Brinkum, dem 3:3 gegen den Ottersberger TC und ein 6:0 beim TV Werder Bremen konnten sich die Damen 30  des TCB mit einem 4:2 beim TV Winsen/Luhe behaupten und sind auch nach dem 4. Spieltag mit  7:1 Punkten auf dem  1. Tabellenplatz ihrer Staffel in der Verbandsklasse. Das nächste Punktspiel findet am 05.7.2015 beim TSV Blender statt. Nach dem Aufstieg des letzten Jahres in die Verbandsklasse geht der sportliche Erfolg weiter und die Damen 30 um Mannschaftsführerin Betti Frenzel freuen sich auf den Aufstieg in die Verbandsliga, der bei 4 Aufsteigern in diesem Jahr eigentlich schon so gut wie sicher ist.
Erfolgreich punkten konnten an diesem Spieltag auch die Damen 40 ( MF Marion Schäfer ) mit einem 6:0 zu Hause gegen TV Isernhagen. Sie halten nach 4 Begegnungen den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga. Auch die Damen 40 II ( MF Heike Köster ) sicherten sich mit einem 4:2 beim MTV Immensen den 1. Tabellenplatz in der Regionsklasse.
Die Herren ( MF Julian Kay ) des TCB haben zu Hause gegen FV Dittmern mit 5:1 gewonnen und belegen den 2. Tabellenplatz in der Regionsliga. Auch die Herren 60 II ( MF Norbert Höfer ) haben beim TSV Schwarz-Weiß Hannover 5:1 gewonnen und belegen den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga. Die Herren 50      ( MF Rainer Haupt )spielten zu Hause 3:3 gegen SV Eintracht Hiddestorf und belegen Platz 3 in der Bezirksklasse.
Sehr erfolgreich sind auch die Juniorinnen und Junioren des TCB. Von den gemeldeten 10 Mannschaften sind nach 2 bzw. 3 Spieltagen 3 Mannschaften auf dem 1. Tabellenplatz, 5 Mannschaften auf dem 2. Tabellenplatz  und 2 Mannschaften auf dem 3. Tabellenplatz. Die Midcourt-Mädchen und Midcourt-Jungen belegen jeweils den 1. Tabellenplatz.

BVBHann 9612.6.: Nachbetrachtung zum Raddatz-Cup - siehe Artikel vom 6./7.6. hierunter: E-Jugend U 11 kickte beim Raddatz-Immobilien-Cup und Borussia Dortmund war zu Gast bei Mannschaft des SC Wedemark: Zwei Tage lang spielte das Team vom SC Wedemark wie im vergangenen Jahr ein Turnier der Spitzenklasse, zu dem insgesamt 64 Mannschaften (Manchester City, Inter Mailand, Rapid Wien u.a.) aus 16 Nationen anreisten. Fußball auf höchstem Niveau hautnah zu erleben war für die Kinder ein ganz besonderes Erlebnis an das sich alle noch lange erinnern werden. Insgesamt 15 Spiele standen den Wedemärkern bevor, darunter Gegner wie Hannover 96.
Wie im Vorjahr standen die Wedemärker als Gastfamilien für die  Nachwuchskicker bereit. In diesem Jahr wurden die Spieler der U 11 von Borussia Dortmund  aufgenommen. Beide Teams haben sich bei den Spielen unterstützt und gegenseitig kräftig angefeuert. Die Kinder haben über das Wochenende einen Einblick bekommen, was Leistungssport für gleichaltrige Kinder bedeutet und wie der Alltag bei ihnen bewältigt wird. Dass der SCW  nur den 61. Platz bei diesem hochkarätigen internationalen Turnier erreichte, ist für den Trainer Dirk Götzke dabei nur Nebensache. Das Miteinander zählt, das ist, was haften bleibt. Fußball verbindet, Vereine vereint. Das ist auch das Motto der JSG Wedemark, in die die jungen Kicker des SCW Jahrgang 2004 als untere D-Junioren in der kommenden Saison hineinwachsen.

JSG und WSVNachtrag SCW von Pfingsten: JSG Wedemark D III bei Pfingstturnier in NRW: Neben Training und Punktspiel wollten die Jungen der JSG Wedemark D 3 auch einmal andere Sachen gemeinsam erleben. Über Pfingsten meldete sich die Mannschaft zu einem mehrtägigen Turnier in Sprockhövel (Raum Dortmund) an. Geschlafen wurde zusammen mit 11 anderen Mannschaften in einer Sporthalle. Nach dem Frühstück ging es zu den Turnierspielen, die an 5 verschiedenen Orten  auf Kunstrasenplätzen, gespielt wurden. Die Wedemärker Jungs,  alle Jahrgang 2003, spielten als unterer Jahrgang in einer 2002/2003-Staffel. Unter anderem hießen die Gegner Wuppertaler SV und Wattenscheid 09, die älteren Semestern noch aus Bundesligazeiten bekannt sind. Das Turnier konnte mit einem 9. Platz (von 20 Mannschaften) abgeschlossen werden. Insgesamt wurden 7 Spiele gewonnen, einmal spielte die Mannschaft Remis und 2 Spiele wurden verloren. Besonders stolz war die Mannschaft auf ein Unentschieden gegen die sympathische Mannschaft vom Wuppertaler SV. Mit etwas Glück wird man sich im September in der Wedemark wiedersehen, da die Nordrhein-Westfalen eine Tour durch Niedersachsen unternehmen.

PetanquePetanquePetanque7.6.: Ligakämpfe bei den "Biss´n-Boulern" vom Turn-Club: Ganztägiger Betrieb auf der Petanque-Anlage am Mühlenberg, gaben sich doch 6 Bezirks-Oberligisten und  3 Regionalliga-Vertreter beim Turn-Club im Rundenwettkampf die Ehre. Bissendorf 2 war Gastgeber für Essel 2, Nenndorf (Nordheide), Düshorn 1, Fulda 2, Buxtehude 1 und Fanny Pitboule 1. Die Regionalliga-Mannschaft Bissendorf 1 hatte zu Gast SV Odin Hannover, BF Nenndorf und HSC Hannover. Es wurde gelegt oder geschossen, was das Zeug hielt, aber es ging "nur" um Punkte, nicht um Preise oder ähnliches am heutigen Tag. Bei dem strahlenden Wetter und der guten Verpflegung durch den Gastgeber konnte man nur des öfteren den Kommentar "super, einfach optimal" hören. So solls denn auch sein, dachte sich der bo-Herausgeber als Ehrenmitglied im Turn-Club, denn im Juli treffen sich alle in Buxtehude wieder.

Bälle hoch6.6.: Fußballcamp beim SC Wedemark: 3-tägiges-Highlight in den Sommerferien: Der SC Wedemark bietet mit dem Kooperationspartner Fußball-Camps Golenaldo vom 21. bis 23. August das  jährliche Fußballcamp auf den Bissendorfer Sportplätzen, ein echter Glanzpunkt im Ferienkalender, an. Das Angebot richtet sich an alle fußballbegeisterten Kinder (Mädels und Jungs) im Alter von fünf bis zwölf Jahren unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit. Eine Sporttrinkflasche sowie ein Trikotset mit Wunschbeflockung von Nummer und Name gehören wie in jedem Jahr dazu. Im Fußball-Camp verbinden sich Freude und Spaß am Sport unter fachkundiger Anleitung zu einem abwechslungsreichen Programm. Das Training ist sowohl alters- und leistungsgerecht aufgebaut, als auch auf die Wünsche, das Können und Vorstellungen der jeweiligen Altersstufen ausgelegt. Trainiert werden die Teilnehmer durch lizenzierte Übungsleiter und Betreuer mit jahrelanger Erfahrung im Kinder- und Jugendfußball. Spaß am Spiel und Teamgeist stehen im Mittelpunkt. Zusätzlich zum reinen Fußballtraining fließen täglich  Mental- und Lerntrainingseinheiten in das Programm. Unter fachkundiger Anleitung erleben die Teilnehmer wie man sich entspannt oder durch motivierende Übungen sensomotorische Fortschritte erzielt. Beim Üben und Lernen steht der freudvolle und selbstbestimmte Prozess zur Aneignung von Fähigkeiten und Wissen im Vordergrund. Die Themen haben einen speziellen Bezug zum Fußball und fördern kooperatives Verhalten. Trainer und Betreuer des Fußball-Camps engagieren sich insbesondere dafür, dass die Kinder neben Spielspaß und neuen Techniken ihr Verständnis für Gemeinschaft und Teamgeist erweitern. Nähere Infos zum Camp und das Anmeldeformular finden sich auf www.golenaldo.de.

E-Jugend6.+7.6.: E-Junioren U11 vom SC Wedemark kicken mit FC Valencia und Hannover 96  -   Mannschaft zum zweiten Mal  beim internationalen Jugendturnier dabei
Die  E-Junioren des SC Wedemark v. 1926 e.V. nehmen wie im vergangenen Jahr am Raddatz-Immobilien-Cup teil. In der Gruppe V5 spielen Sie mit FC Valencia, Hannover 96, FS Metta/LU, IFK Lidingö FK, Hallescher FC, FC Gütersloh 2000 und G.V. Westfalia Wickede zusammen und schnuppern  internationales Fußball-Flair. Dieses zweitägige U 11-Fußballturnier findet unter der Teilnahme von insgesamt 64 Mannschaften in 8 Gruppen nur einmal jährlich statt. Topteams vom FC Valencia, Benfica Lissabon, Manchester City, Inter Mailand und Rapid Wien messen sich neben den Jugendteams der Bundesligisten von Hannover 96, Schalke 04, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen und dem Hamburger SV auch mit lokalen Teams aus der Region Hannover.
Die gesamte Mannschaft um Trainer Dirk Götzke fiebert diesem Großereignis gespannt entgegen. Die Spiele werden erwartungsgemäß gegen die hochkarätigen Teams eine sportliche Herausforderung sein, allein die Tatsache, an diesem Turnier der Spitzenklasse teilnehmen zu dürfen, begeistert die Mannschaft, Familien und Fans.  Dieses internationale Fußballturnier erfreut sich Jahr für Jahr steigender  Zuschauerzahlen und findet mit einem großartigen Rahmenprogramm auf der Sportanlage von Fortuna Sachsenroß Hannover in der Hebbelstrasse am 6. und 7. Juni statt.
Die Mannschaft des SC Wedemark freut sich über viele Zuschauer und Fans aus der Wedemark und natürlich über eine entsprechend lautstarke Unterstützung.

TCB-PfingstenPfingstturnier23./24.5.:  An diesem Wochenende fand das traditionelle Pfingstturnier auf der Anlage des TCB statt. Bei angenehmen Temperaturen konnten die Breitensportwartinnen am Samstag  22 und am Pfingstsonntag  32 Teilnehmer(innen) begrüßen. In diesem Jahr wurde  wieder Mixed gespielt. An beiden Tagen gab es jeweils 5 Runden von jeweils 30 Minuten, die nach jeder Runde neu  ausgelost und als langer Satz gespielt wurden. Zwischendurch gab es eine längere Pause, damit sich alle mit Kaffee und Kuchen oder kalten Getränken erholen konnten. An beiden Abenden  saß man noch in gemütlicher Runde auf der Terrasse zusammen und ließ sich von der Clubbewirtung mit Speisen und Getränken verwöhnen.  

16.5.: Die Entscheidungen bei der SG Bissendorf  für das Schützenfest 2015 sind gefallen, die Majestäten 2015 stehen fest:
Beim heutigen Stechen ab 17 Uhr auf der SGB-Schießsportanlage Am Mühlenberg  um die Königswürden und diversen Pokale und Ketten musste teilweise bis in die 6.Runde gestochen werden.
Folgende Ergebnisse standen am Ende fest:

Majestäten2015

 

1.Platz

2.Platz

König

Peter Biewer

Uwe Renders

Königin

Elke Planck

Monika Hauschild

Jugendkönig/in

Dunja Pluschke

Dario Pluschke

Junggesellenscheibe

Dunja Pluschke

Saskia Pluschke

Kyffhäuserkette

Dunja Pluschke

Dieter Hauschild

Gerhard-Höfer-Kette

Saskia Pluschke

 

Bester Schuss Gewehr

Dunja Pluschke

 

Schützenhauspokal

Monika Hauschild

 

LG Damenscheibe

Dunja Pluschke

 

Pistolenscheibe

Benard Didier

 

Pistolenpokal

Benard Didier

 

Bester Schuss Pistole

Dieter Hauschild

 

Jugendpistolenkette

Dario Pluschke

 

E-JugendMurr-Pokal14.5.: E-Jugendturnier des SCW auf der Sportanlage Am Mühlenberg: Der "MURR Fenstersysteme“-Cup der E-Junioren geht an Himmelfahrt nach Hannover-Davenstedt
Bei dem E-Junioren-Turnier des SC Wedemark an Himmelfahrt hat sich die U10 des TuS Davenstedt den"MURR Fenstersysteme“-Cup geholt. Die Davenstedter haben Ihre Gruppe dominiert und sind mit 20:0 Toren Gruppensieger geworden. Im Endspiel gab es dann einen 2:1-Sieg über SV Germania Grasdorf. Platz 3 ging an den TSV Havelse, der den SV Wilkenburg mit 2:1 bezwingen konnte. Die Teilnehmer aus der Wedemark sicherten sich Platz 6 (SC Wedemark) und Platz 7 (1. FC Brelingen).

Nach den insgesamt 25 Spielen und 83 Toren erhielt jedes Kind erhielt eine Teilnehmer-Medaille und jede Mannschaft einen Ball. Für das leibliche Wohl sorgte Clubwirt Henning Kalkühler mit seinem Team mit Kuchen, Pommes, Bratwurst und Getränken. Auch 2016 wird es an Himmelfahrt wieder ein E-Junioren-Turnier geben. Dann wird die E1 / U11 des SC Wedemark der Ausrichter sein.

JSGAm 13.05. trafen sich die U12 Auswahl des Stützpunktes Thönse und die D III (U12) der JSG Wedemark in Brelingen zu einem Trainingsspiel. Die Stützpunktmannschaft von Per Michelssen, die in dem Trainingsspiel eine Gelegenheit hatte, Laufwege zu testen und das Zusammenspiel zu trainieren, dominierte das Spiel über 3 x 20 min . Der Ball lief über weite Phasen sauber durch die eigenen Reihen und in vielen Dribblings bewiesen die Spieler auch ihre individuellen Fähigkeiten. Die JSG Wedemark musste sich gegen den erwartet starken Gegner auf die Defensive konzentrieren. Das gelang der Mannschaft recht gut. Viele Bälle konnten in der hinteren eigenen Reihe abgefangen werden. Im Offensivspiel beschränkte sich die JSG auf Konter. Mit dem Glück des Tüchtigen konnte im ersten Drittel ein 0:0 gehalten werden, am Ende wurden drei Gegentore verbucht. Das Ergebnis, das aufgrund der Chancen auch durchaus hätte höher ausfallen können, war nebensächlich. Sowohl die Stützpunktmannschaft als auch die JSG konnten auf ihrem Niveau Erfahrungen sammeln und Spaß bringt ein Fußballspiel immer. Bemerkenswert war die Tatsache, dass in dem 60 min Spiel ohne Schiedsrichter nur ein Freistoß ausgeführt werden musste.

TCB7.5.: Spannend bis zum Schluß -  Lokalderby der Damen 55 beim TCB: Zu einem spannenden Punktspiel kam es bei den  Damen 55 I + II ( beide Landesliga ) beim Tennisclub Bissendorf. Da der NTV  in der Sommerrunde die beiden Landesligamannschaften einer  Staffel zugeordnet hatte, kam es zu einem vereinsinternen Duell. Nach hartem Kampf stand es nach den Einzeln und den Doppeln leistungsgerecht 3 : 3. Keine Mannschaft war enttäuscht, eher waren alle erstaunt und erleichtert, dass es trotz viel Kampf beim Spielen ein ausgeglichenes Endergebnis gab. Im Vereinslokal  wurde in fröhlicher Runde der Punktspieltag beendet.
Bild von l.n.r.:  Doris Ratz, Angelika Glowienka, Helli Zander, Anita Höfer, Mechthild Müller, Anne Brandes, Helga Weber, Birgit Krußholtz, Barbara Callsen, Rita Fehrmann, Birgit Mühe, Steffi Seifert.

201520152015201526.4.: Saisoneröffnung beim TC Bissendorf: Nachdem die wunderschöneTennisanlage für die neue Freiluftsaison vorbereitet worden war, konnte TCB-Chef Benno Heinichen mit einem Glas Prosecco die Tennissaison offiziell eröffnen. Anschließend kamen die Breitensportwartinnen  zum Einsatz und organisierten für die angemeldeten 30 Spieler(innen) ein Kuddel-Muddel-Turnier. Nach 2 Spielrunden wurde eine Pause eingelegt, damit sich die Akteure stärken konnten. Die  Clubwirte ( Fam. Heleta) überraschten die Anwesenden  mit einem  vorzüglichen kalt/warmen Buffet. Highlight des Tages war die Geschwindigkeits-Messanlage, die während der Turnierpause von den Sportwarten Frank Hilke und Josephine Bollwahn auf Platz 1 installiert wurde. Wer wollte, konnte einmal testen, wie schnell der eigene Aufschlag ist. Bei den Damen erreichte Kathrin Nettelmann mit 109 km den schnellsten Aufschlag, bei den Herren Torsten Powroznik mit 139 km. Nach 3 weiteren Spielrunden endete das Turnier. Den 1.Platz des Turniers erreichte Erika Starke bei den Damen und Wolfgang Höhn bei den Herren. Die gelungene Veranstaltung fand in gemütlicher Runde auf der Terrasse ihren Abschluss......mehr auf der TCB-website

SportabzeichenScheckScheck13.4.: JSG-Jugend-Fußballer erklicken sich 500,-€-Scheck: Wie bereits am 26.7.2014 (Bild1) berichtet, hatten die Fußballer D III JSG Wedemark beim Turnclub das Sportabzeichen in Gold abgelegt und konnten sich um einen Geldpreis bewerben. Durch viele Klicks im Internet von Freunden und Verwandten wurde es geschafft, einen 500,-€-Preis zu gewinnen, der heute von Andreas Mikonauschke von der Sparkasse übergeben wurde. Jürgen Sauß will dafür Sporttaschen und anderes Sport-Zubehör für die beteiligten Jugendlichen anschaffen.

Fussball MaedchenFussballNachlese Hallenrunde der SC Wedemark-Youngsters: Fazit zur Sparkassen Hallenrunde: Nachdem die ersten Jugendmannschaften A- bis D-Junioren bereits Punktspiele auf Rasen absolviert haben, starten die Mannschaften E- bis G-Junioren in den nächsten Wochen ihre Rückrunden im Punktspielbetrieb auf Rasen. Zeit für einen Rückblick auf die vergangene Hallenrunde.
An 12 Terminen waren die Mannschaften des SC Wedemark Gastgeber und Hallenleitung eines Turniertages. 17 Mannschaften von G bis D (SC Wedemark und JSG Wedemark) haben an der Sparkassen-Hallenrunde teilgenommen. Das ist Vereinsrekord und mit dieser Zahl hat der SC Wedemark auch die größte Teilnehmerzahl in der Region Hannover gestellt, gefolgt vom TSV Pattensen mit 16 Mannschaften.
13 Mannschaften erreichten die Hauptrunde A und 5 Mannschaften schafften es ins Semifinale (2mal untere D-Junioren, 1mal untere E-Junioren, 1mal untere F-Junioren und 1mal G-Junioren).
Neben dem sportlichen Erfolg ist das wesentliche Ziel der Vereinsverantwortlichen möglichst vielen Kindern in den Wintermonaten Spaß und Bewegung zu bieten und die Freude am Fußballsport zu fördern.
Der SC Wedemark v. 1926 e.V. freut sich im Jubiläumsjahr 2016 die Finals der Sparkassen Hallenrunde auszurichten. Am 5. und 6. März 2016 finden die Endrunden in der Wedemark-Sporthalle statt.

Pop-EyePop-EyePop-EyePoppe-Ei1.4.: Jede Menge "Pop-Eye" bei der SG Bissendorf: Zum Eierschießen hatten sich 55 Personen angemeldet, sei es als Einzelstarter oder im Verbund eines Vereins wie bei Feuerwehr oder More Music, um sich diesen Spaß nicht entgehen zu lassen. Die Hütte war also voll! Und während ab 20:30 bei Christa von Geldern in der Schützen-Küche die Pfannen umschichtig mit Doubletten bestückt wurden, immerhin nannte sie mir später die Zahl von 150 Spiegeleiern, wurden die letzten Luftgewehr-Schüsse abgefeuert. Nun ist bei so einer großen Starterzahl die Auswertung -immerhin ging es um zwei Bewertungen- etwas zeitaufwendig, aber gegen 22 Uhr war es soweit und Christian Petereit und Dirk Pluschke konnten die Spannung dem Höhepunkt zutreiben. Zuerst wurde der "Klaus-Kiehl-Pokal" ausgewertet, der mit dem besten Teiler an Günther Kebel ging. Platz 2 ging an EierflyerEierschießenEierbratenEierschießenBenny Drescher und Platz 3 an Oldie Peter Biewer, der es immer noch kann! Danach musste langsam der Eierberg von Hof Poppe abgetragen werden, hier bitte die Liste ansehen. Hier war Günther Kebel auf Platz 5 gelandet, CarenPeters auf Platz 4. Peter Biewer machte das Double an diesem Abend mit Platz 3 auch beim Eierschießen, während Benny Drescher die gleiche Doublette mit Platz zwei hinlegte. "Eierkönig" des Abends war aber Hans Heidorn geworden, der die Eierpaletten fast nicht tragen konnte. Insgesamt wurden 900 Eier ausgeschossen und jeder nahm etwas mit nach Hause zu Ostern. Frohe Ostern denn!!   Bilderserie    Gewinnliste (die Gewinnliste umfasst nur die ersten 37 Plätze)

SportringSportring26.3.: Sportring Wedemark ist seit heute Geschichte, Liquidierung folgt in einem weiteren Schritt.
Wilfried Bussche begrüßte die Vertreter der Vereine, die Gäste, Wilhelm Lucka als stv. Bürgermeister und Jessica Borgas als Vorsitzende des Sportausschusses und die Presse (dazu unten mehr) und überließ sofort Wilhelm Lucka das Wort, der die Grußworte von Bürgermeister Helge Zychlinski übermittelte. Er verwies auf den Sportentwicklungsplan in Verbindung mit dem Gemeindeentwicklungsplan. Als nächster Redner trat Michaela Henjes vom Regionssportring, zugleich Präsidentin vom Sportring Langenhagen, ans Mikrofon, überbrachte auch deren Grüße, streifte kurz die Arbeit dieser beiden Gremien und verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass dies nicht der letzte Tag des Sportringes Wedemark sein möge.
Danach gab Bussche seinen Rechenschaftsbericht über das zurückliegende Jahr ab und resummierte, dass der Sportring offensichtlich wirklich nicht gebraucht werde, wenn jeder Verein direkt mit der Verwaltung seine Probleme ausfechten würde. Er bemerkte, dass 1977 schon einmal der Sportring aufgelöst worden sei, dann aber 1978 eine Neugründung erfolgte (Hinweis des Verfassers: Mit Otto Brandt und später Volker Kroh, wo der Schreiber selbst über 10 Jahre als Beisitzer mitgearbeitet hat).
Dann wurde durch Udo Bitterkleit der Kassenbericht abgegeben, mit einem kurzen Ausflug vorher zum Thema Städtepartnerschaft, wo der Sportring –und Bitterkleit als Komiteemitglied- auch immer involviert waren. Dann zu den Zahlen: Der Start am 1.1.14 waren gute 10 T€ und am Ende des Jahres wies der Kassenbestand noch immer gute 9T€ aus.
Uta Doepke hatte mit Cora Lammers die Kasse gesprüft, die bei Udo Bitterkleit immer vorbildlich geführt wird. Da keine Aussprache zu den einzelnen Punkten gewünscht wurde, beantragte Uta Doepke die Entlastung des Vorstandes insgesamt, der die Mitgliederversammlung einstimmig folgte.
Nun kam der Knackpunkt des Abends: Wahlen.
Da für keines der offenen Ämter ein Wahlvorschlag aus der Versammlung kam, trat der vorsorglich bestellte Rechtsanwalt Christian Goergen ans Pult und zeigte auf, was nun auf die Versammlung zukommt. Eine Auflösung ist nur möglich, wenn ¾ aller ordentlichen Mitglieder anwesend sind. Da aber nur 17 von 39 Mitgliedern (das sind die Vereine) anwesend sind, muss zum Zwecke der Auflösung eine neue Mitgliederversammlung schriftlich einberufen werden, die die Voraussetzungen erfüllt.
Das wird nun in die Wege geleitet.
Mit einem Schlusswort beendete Bussche die Versammlung. Stefan Bertold dankte dem scheidenden Vorstand des Sportringes i.A. für die bisher geleistete Arbeit.
Nun der oben angedeutete Hinweis zur Begrüßung der Presse: In Anbetracht der Tatsache, dass nur noch ein Bruchteil der weltweiten Medienberichte von der Printpresse an die Leser gehen, ist es ein Affront, namentlich die Vertreter der Printpresse zu begrüßen und die belächelte online-Presse überhaupt nicht zu bemerken. Alle Vereine, die von den Herren am Vorstandstisch zeitgleich repräsentiert werden, haben einen eigenen Internetauftritt, der gepflegt wird. Warum also dieser Affront gegen einen seit über 6 Jahren im DVPJ akkreditierten Journalisten??   

20.3.: Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Bissendorf:Der erste Vorsitzende Benno Heinichen eröffnete am Freitag, den 20.3.2015, um 19.00 Uhr,  vor über 50 Mitgliedern die Jahreshauptversammlung im Clubhaus des TCB. In seiner Rede lobte der  Vorsitzende die gute und harmonische Zusammenarbeit des Vorstandes und dankte allen, die sich für den Verein einsetzen. Sein Dank galt auch den Clubhauspächtern Familie Heleta für die gute und freundliche Bewirtung der letzten Saison. Derzeit hat der Verein 312 Mitglieder, davon 108 Kinder und Jugendliche. Das Sportwartteam berichtet, dass die Sommersaison 2014 insgesamt sehr erfolgreich für den Verein gelaufen ist. In der kommenden Saison 2015 werden im Erwachsenenbereich insgesamt 6 Damen- und  9 Herrenmannschaften gemeldet. Im Kinder- und Jugendbereich sind es 12 Mannschaften. Der Technische Wart Uli Raabe berichtet, dass die Arbeiten für die Herstellung der Plätze und der Anlage gut vorankommen. Der Kassenwart Jan-Dieter Tapken legte der Versammlung wieder einen ausgeglichenen Haushalt vor. Der anwesende Kassenprüfer Sven Rickertsen berichtete, dass die Prüfung der Unterlagen keinen Grund zur Beanstandung ergab und plädierte für die Entlastung des Vorstandes.  Nach der Genehmigung des Haushaltsvoranschlages für 2015 folgte die Vorstandswahl der Gruppe B. Als Kassenwart stand Jan-Dieter Tapken nicht mehr zur Verfügung. Der 1. Vorsitzende bedankte sich ausdrücklich für die geleistete Arbeit der letzten 7 Jahre. Der Vorstand freute sich, dass sich Carsten Diener für das Amt des Kassenwartes zur Wahl stellte und von der Versammlung einstimmig gewählt wurde. Als Kassenprüfer wurden Sven Rickertsen und Jan-Dieter Tapken gewählt. Alle anderen zur Wahl anstehenden Vorstandsmitglieder ( 2. Vorsitzender, Schriftführer, Sportwartteam, Jüngstenwart, Festwart und Pressewart )  wurden wieder gewählt.  Der Vorsitzende konnte die Versammlung zufrieden beenden und wünschte allen eine gesunde und erfolgreiche Saison. Die offizielle Eröffnung der Anlage ist für Sonntag, d. 26.04.2015 geplant. Nähere Einzelheiten werden noch bekannt gegeben.

Winterturnier17.2.: Winterturnier des Tennisclubs Bissendorf : Am 15.2. um 13.00 Uhr startete das erste Turnier des TCB im neuen Jahr. Das Team der Breitensportwarte konnte in der Tennishalle Stelingen 26 ( + 3 Joker ) gut gelaunte Teilnehmer begrüßen.  Es wurde ohne Unterbrechung bis 18.00 Uhr auf allen 5 Plätzen der Halle gespielt. Die Mixed-Paarungen wurden nach 30 Minuten Spielzeit immer wieder neu ausgelost. Dadurch kam es oft zu interessanten und ausgeglichenen Spielen. Die spielfreien Tenniscracks konnten sich stärken, klönen oder den anderen beim Spielen zusehen. Es war ein schönes und harmonisches Turnier, das seinen Abschluss in einer geselligen Runde fand.

Juniorinnen16.2.: Die SCW-Aquise ist ganz schön aktiv:  Hallo, Mädchen! SC Wedemark sucht Verstärkung für Team!
Habt ihr Lust mit anderen Mädchen Taktik, Ausdauer und das Spiel mit dem Ball zu üben und umzusetzen? Spielt ihr gerne Fußball? Wir wollen uns in Freundschaftsspielen mit anderen Mädchen-Mannschaften messen und suchen Mädchen in den Jahrgängen 2005 und 2006 zur Verstärkung unseres Teams. Wir befinden uns noch in der Aufbauphase, haben allerdings schon erste Erfahrungen in der Spielpraxis im Punktspielbetrieb und durch die Teilnahme am Sparkassen Hallenpokal des Niedersächsischen Fußballverbandes gesammelt.
Training findet bis zu den Osterferien samstags 15 bis 16 Uhr in der Schulturnhalle der Grundschule Bissendorf und nach Ostern freitags auf den Bissendorfer Sportplätzen, Am Mühlenberg 22 in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr (außer in den Schulferien).
Besucht uns doch einfach – wir freuen uns auf Euch! Bei Fragen gerne über info@scwedemark.de, Homepage www.scwedemark.de unter Teams F IV oder telefonisch Anke Sauß 05130-5850990.

Bambini2010Hallo Jahrgang 2010 – Spielt ihr gerne Fußball? Bälle und Trainer sind da – Kinder gesucht
Der SC Wedemark sucht (fußball-)spielbegeisterte Kinder Jahrgang 2010, damit die Bambini-Gruppen des SCW wie in jedem Jahr wachsen und die Bälle rollen. Die Trainer Dirk und Sebastian trainieren die Gruppe samstags von 9 bis 10 Uhr in der Schulturnhalle der Grundschule Bissendorf. Nach Ostern geht es samstags auf den Soccercourt der Bissendorfer Sportplätze, Am Mühlenberg 22 von 10 bis 11.30 Uhr. Das Training ist DFB-Kinderfußball orientiert. Das bedeutet: Spielen und Spaß haben stehen im Vordergrund mit Spielen wie Feuer, Wasser, Blitz - Pizza und Spaghetti – Fangt das Band und nebenbei rollt der Ball dann immer mit. Die Mannschaft wird durch einen Sportassistenten, der die Ausbildung zum Übungsleiter anstrebt, begleitet. Weitere Informationen über die Homepage www.scwedemark.de Team G III / Bambini oder Mannschaftsbetreuerin Katharina Poschlod k.poschlod@scwedemark.de Tel. 05130/925009.

Vlasova12.2.: Bronze für Polina Vlasova vom Tennisclub Bissendorf : Die Nachwuchsspielerin Polina Vlasova vom TCB hat bei der Landesmeisterschaft der Juniorinnen U 16 in Isernhagen mit einer hervorragenden Leistung Bronze gewonnen. Im Halbfinale brachte die Nummer vier der Setzliste die spätere Titelträgerin Lena Greiner ( TC GW Gifhorn ) an den Rand einer Niederlage und unterlag knapp mit 7:6, 5:7, 3:6. Das Viertelfinale hatte Polina Vlasova mit dem 6:0, 6:1 gegen Nadine Gohra ( Essener TV ) mühelos gemeistert. Polina V. ist derzeit auf der Rangliste der Damen in Deutschland die Nr. 493 und hat damit automatisch die Leistungsklasse 1 – als Einzige in der Wedemark – erreicht.
 Anfang Januar fanden die Qualifikationen zu den Jugend-Regionsmeisterschaften statt. Für den TCB wurden folgende Kinder/Jugendliche gemeldet: Julian-Luca Berg – wurde für die Regionsmeisterschaft qualifiziert, konnte aber aus zeitlichen Gründen  nicht daran teilnehmen. Weitere Teilnehmer: Sophie Kaufmann, Marvin Cichowski, Tim Büsing, Frederic Brünger, Ole Grambow und Alexander Diener – sie konnten sich leider nicht qualifizieren.
Alisa Neemeyer hatte  für sich Jugend-Regionsmeisterschaften qualifiziert und ist in der 2. Runde leider ausgeschieden. 

JHV SchützenJHV SchützenJHV SchützenJHV Schützen9.1.: Jahreshauptversammlung bei den Bissendorfer Schützen: Pünktlich konnte Christian Petereit die HV eröffnen und Mitglieder, Gäste und Presse begrüßen. Danach wurde eine Schweigeminute für verstorbene Mitglieder eingelegt, das waren Horst Krieghoff und Heini Krüger. In der Tagesordnung ging es mit dem Jahresbericht des Vorsitzenden weiter, der besonders darauf hinwies, dass alle Ehrungen auf dem Schützenfest ausgesprochen werden und hier bei der JHV nur die dort nicht Anwesenden. Besonderes Lob galt allen ehrenamtlichen Mitglieder  für die Arbeiten im und am Schützenhaus, wobei er direkt auf die anstehende Heizungssanierung in 2015 hinwies. Großes Lob auch für den gelungenen Winterball 2014 mit den ewig einsatzbereiten Organisatorinnen Karin und Christa. Etwas verärgert war Petereit über das Fernbleiben von zu ehrenden Mitgliedern in der Vergangenheit. Der Winterball 2015 -am 24.1.- wird wieder etwas Neues bringen: Es wird im Schützenhaus live gekocht , was später verzehrt wird. Die Kosten wurden mit 37,50 für "all inclusive" festgelegt. Am Schluß dieses Vortrages stand der verdiente Dank an alle Vorstandskollegen. Der Bericht des Schießwartes Dirk Pluschke war sehr lang und kann auf der SGB-website nachgelesen werden, ebenso wie der ebenfalls 20 min dauernde Bericht der Jugend- und auch Damenwartin Waltraud Pluschke. Der Bericht der Kassenfrau Gaby Eickmann zu 2014 endete mit einem Überschuss von 949,-€, bei der Vorschau auf die Planungen 2015 wies sie ein Volumen von 18.150,-€ aus . Der Mitgliederbestand beträgt derzeit 163 Mitglieder. Richard Behlau trug vor, was die Kassenprüfer Behlau und Heiermann zu sagen hatten. Da aber nichts zu bemängeln war, wurde Kasse und Gesamtvorstand Entlastung erteilt. Dann stand der lange Wahlgang für den Vorsitzenden und die ganzen Funtionsträger an. Christian Petereit wurde schnell einstimmig für weitere zwei Jahre an der Spitze gewählt. Folgende Funktionsträger wurden mehr oder weniger mit voller Stimmenzahl von 43 Wahlberechtigten gewählt: Schießwart Wiederwahl Dirk Pluschke, Kassenwartin wieder Gaby Eickmann, Damenwartin Waltraud Pluschke, Schriftführer Alwin Spille, Pressewart wurde wieder Uwe Renders. Bei der Wahl des Jugendwartes gab es neben Waltraud Plusche einen Vorschlag aus der Versammlung mit Frank Wöhler,  dem der Job von 33 Mitgliedern anvertraut wurde. Für den ausscheidenden Kassenwart Richard Behlau wurde Rene Gausmann gewählt. Zuletzt las Dirk Pluschke noch die Schießstandaufsicht vor, nachdem sich Hans Heidorn hier verabschiedet hatte.
Ehrungen: Den Lübonpokal, ein monströses schweres Ding, darf sich Willi Heiermann ins Arbeitszimmer stellen, während Günter Kebel von Kreisoberschützenmeister Mattias Böttcher die Ehrennadel des Nds. Schützenverbandes in Gold an die Brust geheftet wurde. Aber auch der erste Vorsitzende kam nicht ungeschoren davon, ihm heftete Böttcher die Ehrennadel des Fachverbandes Schießsport im LSB ans Revers.
Bevor alle das bereitgestellte Buffet stürmten, wies Petereit noch auf das 50-jährige Bestehen der Damenriege in 2017 hin, welches ordentlich gefeiert werden soll und bedankte sich am Ende bei Hendrik Rawe, der -kaum dem Flugzeug von Amerika kommend entstiegen war- sich sofort um die Technik für diese HV gekümmert hat.

Herbstwanderung16.11.: Herbstwanderung des Tennisclub Bissendorf: Um 11.00 Uhr starteten 33 Mitglieder und Freunde des TCB zu der diesjährigen Herbstwanderung durch die Gemarkung der schönen Wedemark. Trotz Dauerregen hatten alle viel Spaß an der heutigen Wanderung. Am vereinbarten Rastplatz wartete die alljährliche Glühwein- und Punschspende.  Die Aussicht auf Grünkohl mit allem, was dazu gehört, ließ die  tapferen Wanderer noch etwas schneller voranschreiten. Familie Heleta hatte bereits alles vorbereitet. Das Clubhaus beheizt, die Tische herbstlich eingedeckt und der Grünkohl gekocht. Der brennende Kamin sorgte für eine gemütliche Atmosphäre. Das leckere Essen entschädigte alle für die nasskalte Wanderung. Ein schöner Tag und ein gelungenes Zusammensein in der tennisarmen Zeit.

9./16.11.: Panther Schüler sind Niedersachsenmeister: Nach dem Gewinn des Meistertitels in der 2. Schülerliga West ........weiterlesen

DIIIDIII1.11.: Der SCW meldet: Die D III (Jahrgang 2003) der JSG Wedemark hat die Rasensaison 2014/2015 mit 9 (alle) gewonnenen Spielen abgeschlossen. Alle Spiele der 1. KK Staffel 02 wurden in einer ausgesprochen angenehmen Atmosphäre gespielt. Was die Saison letztendlich bringen wird, entscheiden die Monate Mai bis Juni 2015. Heute bedankt sich die D III stellvertretend für den unteren Jugendbereich und der JSG Wedemark beim Vorstand des SC Wedemark und besonders bei dem Platzwart Dieter Vogelgesang, dass die Spiele trotz englischer Wochen alle termingerecht durchgeführt werden konnten.
Ab sofort bereiten sich  die D III neben 15 Mannschaften des SC Wedemark und der JSG Wedemark auf den diesjährigen Sparkassen-Hallenpokal vor. Von dieser Stelle danken wir  Matthias Sander, Hallenleitung NFV Hannover Kreis Land, für die Vorbereitung der Hallenrunde 2014/2015. Die Jungen der D III nehmen zum 7. Mal und vorletzten Mal teil und freuen sich auf faire Spiele. Die JSG Wedemark (www.jsg-wedemark.de) bietet durch lizensierte Trainer den Spielern der Jahrgänge 2002 und 2003 mit unterschiedlichen Sportmotiven die Möglichkeit am Spiel- und Trainingsbetrieb teilzunehmen. Neuzugänge sind jederzeit willkommen.

Aliencup12.10.: Herbstfest und Alien-Cup beim Tennisclub Bissendorf.  Das diesjährige Herbstfest des TCB stand unter dem Motto Bayerischer Abend. Die angemeldeten Mitglieder und Gäste freuten sich über einen bayerisch geschmückten Clubraum. Natürlich passte auch das Abendessen zu dem ausgegebenen Motto. Familie Heleta servierte neben einer Kartoffelsuppe natürlich Leberkäse, Weißwürste mit Kartoffelsalat und Krautsalat. Der süße Senf fehlte  auch nicht. Zusätzlich gab es noch Laugenbrezeln und Obatzter. Als Dessert wurde dann noch Bayerisch Creme serviert. Bei guter Stimmung endete der gelungene Abend  erst weit nach Mitternacht.
Am Sonntag, d. 12.10.14 um 11.00 Uhr  startete dann das letzte Turnier des Jahres, der beliebte Alien-Cup. Bei einem traumhaften Wetter konnten die Breitensportwartinnen die zahlreichen Teilnehmer/innen begrüßen. Es wurden wie immer Mixed-Paarungen gespielt. Nach 2 Runden gab es eine kleine Pause, um sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken. Anschließend gab es noch weitere 3 Runden. Nach Auszählung der Ergebnisse standen mit Erika Starke und Torsten Powroznik die Sieger des diesjährigen Alien-Cup fest. Bei einem guten Essen auf der Terrasse des Clubhauses genossen alle noch die letzten Sonnenstrahlen des Tages.

MoreMusicMore Music auf Klassenfahrt: Fische, Michel, Schokolade und Me(e)hr: Eine Chorfahrt nach Hamburg
Die Sängerinnen von Bissendorfer Chor und More Music begaben sich, wohlausgerüstet mit Schirmen und Jacken für alle Eventualitäten, auf eine Wochenendreise nach Hamburg. Schönstes Spätsommerwetter erwartete sie und sollte sie nicht mehr verlassen.Dem Organisationsteam war ein super Programm gelungen: Hamburg von oben auf dem Turm des Michel und von unten im alten Elbtunnel. Zu Wasser auf einer Hafenrundfahrt und zu Lande mit dem Bus. Am Tag in der Stadt Shoppen und nachts bei einem Kiezbummel. Mit allen Sinnen, von leckerem Fisch bis zur Herstellung von Schokolade und nicht zuletzt durch die einmalige Atmosphäre frühmorgens auf dem Fischmarkt. Die Stimmung war bestens, ein bisschen wie Klassenfahrt und gemeinsam fand man immer den richtigen Weg zum Ziel. Es war Hamburg in 3D: dolles Programm, dauernd Sonne und durch dick und dünn mit Freundinnen.

Wedecup14Nachmeldung vom Tennis zum 28.9.: WedeCup 2014 – Doppel Damen 75 + Herren 80: Am letzten Wochenende im September 2014 fand auf der Anlage des Tennisclub Bissendorf der diesjährige Doppelwettbewerb des WedeCup statt. Das gemeinsame Alter bei den Damendoppel musste mindestens 75 und bei den Herrendoppel mindestens 80 betragen. Für die Damen hatten sich 7 Doppel und für die Herren 11 Doppel mit Spielern aus den Vereinen der Wedemark angemeldet.  Die Vorrundenspiele fanden am Samstag statt. Die Platzierungen, Viertel-, Halbfinals und die Finals wurden am Sonntag ausgetragen. Bei wunderschönem Wetter lief der Ablauf an beiden Tagen reibungslos ab. Für die Stärkung während der spielfreien Zeit war auch hinreichend gesorgt. Die beiden Finalspiele waren sehr spannend und wurden in diesem Jahr von Spielerinnen und Spielern des TC-Bissendorf bestritten.  Im Finalspiel der Damen standen sich Erika Starke/ Marion Schäfer und Renata Zasada/Nathalie Frühling-Bünger gegenüber. Den diesjährigen WedeCup-Meistertitel erspielten sich E.Starke/M.Schäfer.
Bei den Herren spielten Thorsten Fischer/Bastian Strahl gegen Frank Hilke/Jörg Frenzel. WedeCup-Meister wurden T.Fischer/B.Strahl. Bei der Siegerehrung wurde dann noch mit allen Teilnehmern auf ein gelungenes Turnier angestoßen.

NF-LehrgangNFV-Lehrgang3.10.: SCW hatte eingeladen zu einer NFV-Schulung mit E-Junioren-Team des SC Wedemark: Trainingseinheit Torschuss - Techniken verbessern, dazu Motorik, Koordination, Passwege, Passspiel mit Torschuss. Die U11-Fußballjungen des SC Wedemark waren für eine Trainingseinheit auf die Bissendorfer Sportplätze Am Mühlenberg zusammengekommen, um  nach den Schulungseinheiten des Lehramtsausschusses des NFV zu trainieren. Die Trainer und Betreuer der E-Junioren nutzten die Unterstützung, um ihren Spielern zukünftig richtige Korrekturen zu geben. Aus Fehlern lernt man – und noch schneller lernt man, wenn Trainer dabei helfen. Korrekturen durch Trainer sind ein elementarer Bestandteil des Coachings.
Im E-Juniorenalter  wird’s spannend: Die 10jährigen haben den Spaß am Fußball gefunden und sind neugierig auf alles, was jetzt auf sie zukommt! Der Trainer ist gefragt, dieses Interesse aufzugreifen und spielerisch mit altersgemäßen Inhalten zu füllen. Dabei steht die Vermittlung der fußballerischen Grundlagen im Mittelpunkt! Motorik, Koordination, Passspiel mit Torabschluss, Torschuss rechts/links, Passwege sowie das Abschlussspiel waren  ebenfalls Bestandteil der intensiven Übungseinheiten, die nach den Wünschen der E2-Junioren-Trainer des SC Wedemark als Kurzschulungsmodul durch den Niedersächsischen Fußballverband (NFV), vertreten durch den NFV-Kurzschulungsreferent Holger Zapfe zusammengefasst wurden. Die Kinder selbst waren dabei so begeistert, dass am Ende gefragt wurde "wann kommst du denn wieder?" Das ist die beste Beurteilung, die sich ein Trainer wünschen kann.

Jugend21.9.: Clubmeisterschaft der Kinder und Jugendlichen beim TCB: Aufgrund von vielen Parallelveranstaltungen, wie z.B. Fußball, konnten  in diesem Jahr leider nur 15 Kinder und Jugendliche im September an den Clubmeisterschaften des Tennisclub Bissendorf teilnehmen.   Folgende Clubmeister wurden ermittelt:
Junioren B : 1. Platz Julian-Luca Berg   / 2. Platz Marvin Cichowski     -     Juniorinnen und Junioren C:  1. Platz Ole Grambow / 2. Platz Alexander Diener    -    Juniorinnen und Junioren D: 1. Platz Lara Binnebößel / 2. Platz Fabienne Bünger
Es wurde pro Altersgruppe jeder gegen jeden mit Hin- und Rückrunde gespielt. In der Rückrunde bekamen die Spieler, die noch nicht so lange spielten, einen Vorsprung von 15:0 oder 30:0. Die Leitung des Spielablaufes erfolgte durch den Trainer Peter Palczewski.
Das Gruppenfoto zeigt die Teilnehmer, Yvonne Lange, Melanie Grambow ( Jugendsportwartinnen ) und Peter Palczewski ( Trainer TCB )

Vereinsmeister25.9.: Vereinsmeisterschaft  beim Tennisclub Bissendorf: Nach Abschluss der Gruppenspiele stand  Mitte September ( 13./14.9.2014 ) beim TCB die Endrunde der Vereinsmeisterschaften an.  Im Teilnehmerfeld der Damen konnte sich Erika Starke auch in diesem Jahr als Gruppensiegerin durchsetzen und die Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden. Bei den Herren wurde in der offenen Klasse mit 16 Spielern in 4 Gruppen und bei den Herren 50 + mit 17 Spielern in 4 Gruppen gespielt. Nach den Viertel- und Halbfinalspielen am Freitag und Samstag standen die Teilnehmer für das Finale am Sonntag fest. Bei den Herren in der offenen Klasse erreichten Thorsten (Tutti) Fischer und Christian Müller das Finale. In einem hochklassigen und spannenden Spiel konnte sich Tutti Fischer in 3 Sätzen mit 2 : 6, 6 : 2 und 6 : 3 durchsetzen. Bei den Herren 50+ standen sich Benno Heinichen und Jörn Sund gegenüber. Nach einem spannenden und fairen Spiel konnte sich schließlich Benno Heinichen mit einem 6:4 und 6:1 durchsetzen und freute sich über den 2. Meistertitel in Folge.
Nach der Siegerehrung bedankte sich Benno Heinichen ( 1. Vorsitzender des TCB ) bei den Organisatoren  Norbert Höfer und Andreas Ziegra für die Leitung des Turniers.

9.8.: Tennisclub Bissendorf  freut sich über eine erfolgreiche Punktspielsaison 2014 bei den Herren und Damen:
Insgesamt meldete der TCB in diesem Jahr  14 Mannschaften im Erwachsenenbereich für die Punktspiele des Niedersächsischen Tennisverband (NTV). Sehr erfolgreich waren die Damen. Von den 6 gemeldeten Mannschaften erreichte die Damen 40 I ( Bezirksklasse - MF Marion Schäfer ) mit  12:0 Punkten den 1. Tabellenplatz und wird im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen( ausführlicher Bericht mit Gruppenfoto folgt demnächst). Die Damen (Bezirksklasse - MF Josephine Bollwahn)mit 11:1 und die Damen 30 (Bezirksliga – MF Bettina Frenzel) mit 9:1 erreichten punktgleich mit dem Staffelsieger jeweils den 2. Platz. Auch die Damen 40 II ( Regionsklasse – MF Anett Otto ) erreichten mit 10:2 Punkten den 2. Platz. Hoch anzurechnen ist auch der 2. Platz der Damen 55, die in diesem Jahr in der Landesliga ( MF Helga Zander ) angetreten sind. Das Verletzungspech einiger Spielerinnen konnte  aufgrund des großen Kaders gut aufgefangen werden. Die Damen 50 ( Bezirksklasse – MF Doris Ratz ) erreichten dieses Jahr leider nur den 7. Platz und werden absteigen.
Bei den Herren wurden 8 Mannschaften gemeldet. Die Herren 50 erreichten in der Regionsliga (MF Rainer Haupt ) mit 10:2 Punkten den 1. Platz und stehen als Aufsteiger in die Bezirksklasse fest. Die Herren ( in diesem Jahr Spielgemeinschaft mit Wettmar ) erreichten einen 3. Platz in der Bezirksklasse. Einen guten 3. Tabellenplatz sicherte sich die Herren 60 II( MF Norbert Höfer ) in einer leistungsstarken Staffel in der Bezirsksliga. Die Herren 40 I ( Oberliga - MF Thomas Hein  ) erreichten den 4. Platz und können  die Spielklasse halten.  Für die Herren 30 (Regionsklasse – MF Thomas Lingner ) und Herren 40 III ( Regionsliga – MF Bogdan Urbanski ) wird der 5. Platz für den Klassenerhalt reichen.  Für die Herren 40 II ( Verbandsklasse- MF Michael  Büsing ), Herren 60 I ( Verbandsklasse – MF Ulrich Willenberger ) und die Herren 60 III ( Bezirksliga –MF  Helmut Bartscher ) lief es in diesem Jahr leider nicht so gut und werden absteigen.
Insgesamt kann der TCB mit der Leistung seiner Mannschaften sehr zufrieden sein. Das der Verein von seinen 349 Mitgliedern im Erwachsenen- und Jugendbereich 28 Mannschaften melden konnte, zeigt, daß das Interesse am Tennissport immer noch groß ist und der TCB mit der intensiven Jugendarbeit,  Punktspielbetrieb und Breitensport eine gute Mischung für ein intaktes Vereinsleben sorgt.
Herren 50Aufsteiger  Herren 50   Foto von links
Sven Rickertsen, Jörg Biedinger, Harald Bortfeld, Rainer Haupt (MF),vorne  Bernd Kaufmann, Jörn Sund
Auf dem Bild fehlt Martin Hube, außerdem haben in dieser Saison Frank Hilke und Jose (Pepe) Soriano mitgeholfen den Aufstieg zu erringen!!!!!

Damen 40 IAufstieg der Damen 40 I
Ein positives Resümee der sehr erfolgreichen Saison 2014 mit 12:0 Punkten konnten die Damen 40 I des Tennisclubs Bissendorf ziehen: Das Training bei der Schweizer Tennisspielerin Patty Schnyder (ehemals 7. der Weltrangliste ) und bei Boris Selak  hat nicht nur Spaß gemacht, sondern  hat sich auch gelohnt.  Nach den ersten Spielen  mit 6:0 Punkten gegen Langendamm, Hohne, Rodewald und  4:2 gegen Soltau konnten auch die heimischen Vereine wie der TC Wedemark mit 5:1 Punkten und im letzten Spiel Lindwedel mit 6:0 Punkten geschlagen werden. Damit war der Aufstieg in die Bezirksliga gesichert.
Aufsteiger Damen 40 I Foto von links
Bianca Bartels, Marion Schäfer, Ricarda  Feldmann, Patty Schnyder, Erika Starke

Sommerturnier3.8.: Sommerturnier beim Tennisclub Bissendorf: Am Sonntag  fand das diesjährige Sommerturnier beim TCB statt. Pünktlich um 11.00 Uhr begrüßten die Breitensportwartinnen bei sommerlichen Temperaturen die Teilnehmer(innen ). Es wurden in jeder Spielrunde neue Mixed-Paarungen  ausgelost. Nach 3 Runden von jeweils 30 Minuten Spielzeit wurde eine längere Pause eingelegt, damit sich alle mit Kaffee, Kuchen und Getränken stärken konnten. Dann wurden noch 2 Runden gespielt, um die Sieger zu ermitteln. Nach Auszählung der gewonnenen Spiele standen mit Erika Starke und Torsten (Tutti) Fischer die heutigen Sieger des Sommerturnieres fest. Der schöne Tag klang  dann bei einem leckeren Essen und kühlen Getränken auf der Terrasse des Clubhauses aus.

Sommerfest29.7.: Sommerfest beim Tennisclub Bissendorf: Am Samstag, den 26.07.2014 startete das diesjährige Sommerfest  beim TCB. Der Festwart Rainer Schiweck und sein Team mit Yvonne Kierey und Steffi Seifert haben das Clubhaus und die Terrasse mit viel Liebe zum Detail geschmückt. Die  Lichterketten, Fackeln und Kerzen sorgten bei Einbrechen der Dunkelheit für eine tolle Stimmung. Die Bewirtung des TCB, Familie Heleta, verwöhnte die Gäste mit Leckereien vom Grill und einem sommerlichen Buffet, das im Clubhaus aufgebaut war. Zum Empfang wurde den 44 angemeldeten Mitgliedern und Gästen ein Glas Sekt  gereicht. Nach der offiziellen Begrüßung  durch  Rainer Schiweck und Grußworten  des 1. Vorsitzenden Benno Heinichen wurde das Buffet eröffnet. Gegessen wurde bei sommerlichen Temperaturen auf der gemütlichen Terrasse unter dem großen Sonnensegel. Danach dauerte es nicht lange bis bei fetziger Musik das Tanzbein geschwungen wurde.  Gegen 2.00 Uhr morgens klang das gelungene Fest nach und nach aus.

Sportabzeichen26.7.: SCW-Jugend macht Sportabzeichentraining beim Turnclub: Go for Gold - Sportabzeichen mit Turnclub Bissendorf - Fußballer D III JSG Wedemark erreichen alle Gold
Vereine vereint - dieses wurde mit den  Vereinen Turnclub Bissendorf, vertreten durch Dr. Christine Herzog, und der JSG Wedemark (SC Wedemark, 1. FC Brelingen und SV Resse) in dieser Woche gelebt. Die D-III-Fußballer Jahrgang 2003 haben alle erfolgreich die Anforderungen für das Deutsche Olympische Sportabzeichen (DOSB) in Gold erfüllt. Vier Disziplinen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination -  im Einzelnen Sprint (50 Meter), Laufen (800 Meter), Werfen (80 g Schlagball), Weitsprung und der Nachweis der Schwimmfertigkeit (50 Meter ohne Zeitlimit) wurden für das Sportabzeichen absolviert. Die Spieler erzielten u.a. folgende Ergebnisse: 50 m: 8,01 s / 800 m: 3,04 min / Schlagball: 44 m Weitsprung: 3,64 m.
Die D III der JSG Wedemark  wurde im Juli 2014 neu formiert. Die Spieler standen bei hochsommerlichen Temperaturen als Team zusammen und erfüllten die gestellten Aufgaben mit gegenseitiger Anfeuerung und erreichten gemeinsam das Ziel.

Schießsporttag12.7.: Schießsporttag der Wedemärker Schützenvereine auf der Schießsportanlage in Bissendorf: Von 11 bis 17 Uhr hatten sich die meisten Schützenvereine mit einem Stand auf dem Parkplatz vor dem Schützenheim der SGB präsentiert, dazu kamen Flohmarktstände von Schützenkindern, Bäcker Bosselmann usw. Petrus hatte ebenfalls gedacht, diese Werbeaktion musst du mal richtig unterstützen und optimales Wetter geschickt. Was fehlte, waren die Besucher von nah und fern, man konnte sie fast an  beiden Händen abzählen. Da hatten die Resser das Catering mit Wurst- und Getränkestand professionell übernommen, waren gleichzeitig mit einem fahrbaren Schießstand vor Ort. Die Abbenser mit Wolfgang Kasten hatten einen Adler aufgebaut, den Kasten extra aus Meißen in Sachsen abgeholt hatte. Dessen Einzelteile konnte man mit der Armbrust herunterschießen (wenn man denn traf) und die Helstorfer Bogenschützen vertraten die Bogensparte der Scherenbosteler Schützen, da diese zu einem Wettkampf unterwegs waren. Im Schützenheim stand der KK-Stand zur Verfügung für jedermann, dort wurde mit dem KK-Gewehr und der Pistole geschossen. Auf dem Luftgewehrstand zeigten die Bissendorfer und Mellendorfer Jungschützen u.a. den klassischen Dreistellungs-Kampf,  während Jürgen Benk für die Elzer und Bernd Mußmann für die Mellendorfer die wenigen interesierten Besucher mit dem Luftgewehr bekannt machten. Währenddessen hatte man die Möglichkeit, im Gastraum mit einem Lasergewehr die unterschiedlichsten Schießarten im Wettkampf nachzustellen.  Alles in allem war es eine tolle Werbung für den Schießsport, wären denn mal Menschenmassen gekommen, um sich genauer über diese Sportart zu informieren. Dafür konnte man sich bei Bosselmann im "Schlussverkauf" für einen "Thaler" noch mit einer prall gefüllten Brottüte versorgen und bekam den Sonntagskuchen noch dazu geschenkt. Hier eine Bilderserie

SCWSCW7.7.: Nieders. Fußball-Verband-Schulungsteam auf der Sportanlage Am Mühlenberg:
Die U12-Fußballjungen der JSG Wedemark (SC Wedemark, FC Brelingen und SV Resse)  waren für eine Trainingseinheit auf die Bissendorfer Sportanlagen zusammengekommen, um  nach den Schulungseinheiten des Lehramtsausschusses des NFV zu trainieren. Diese Trainingseinheiten waren neu und so spannend, dass die Jungen fast das beliebte freie Pass- und Abschlussspiel vergaßen. Koordination, Ballbehandlung und Passspiel sowie das Abschlussspiel waren  Bestandteil der intensiven Übungseinheiten.
Im Kinderfußball kommt es zunächst darauf an, durch viele Spiele in kleinen Gruppen die Freude der Kinder am Fußballspiel zu fördern. Im D-Juniorenalter wird dann ein systematisches, den Anforderungen des Fußballspiels abgestimmtes Training im Vordergrund stehen. Neben einer sorgfältigen Technik-Schulung gilt es, die Spielfreude, Kreativität und das Selbstvertrauen der Kinder zu entwickeln.
Praxisorientierte Tipps zum Aufbau und zur Organisation von Trainingseinheiten sowie interessante Spiel- und Übungsformen bekamen die JSG-Trainer der D- und C-Junioren im Rahmen einer Kurzschulung durch den Niedersächsischen Fußballverband (NFV), vertreten durch den Vorsitzenden des Lehrausschusses Hans-Joachim Götze sowie Holger Zapfe.
Die Meinung der Fußballjungen: „Wie man trainiert, so spielt man auch.“ Die 11jährigen Fußballer haben das Training sehr ernst genommen und freuen sich auf den Start in die neue D-Junioren-Spielsaison. Die Trainer denken bereits über das nächste praxisnahe Qualifizierungsangebot vor Ort mit Unterstützung des NFV nach. Thema wird sein: Futsal.

Fussballcamp2.7.: Highlight in den Sommerferien im Fußballcamp beim SC Wedemark: Auf den Sportplätzen in Bissendorf bietet der SC Wedemark mit dem Kooperationspartner Fußball-Camps Golenaldo vom 29. bis 31. August einen echten Glanzpunkt im Ferienkalender an. Teilnehmen können alle fußballbegeisterten Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit. Im Fußball-Camp verbinden sich Freude und Spaß am Sport mit fachkundiger Anleitung zu einem abwechslungsreichen Programm. Das Training ist sowohl alters- und leistungsgerecht aufgebaut, als auch auf die Wünsche und Vorstellungen der jeweiligen Altersstufen ausgelegt.
Trainiert werden die Teilnehmer durch lizenzierte Übungsleiter und Betreuer mit jahrelanger Erfahrung im Kinder- und Jugendfußball. Spaß am Spiel und Teamgeist stehen im Mittelpunkt.
Zusätzlich zum reinen Fußballtraining gestaltet Marena Winkelmann mit speziellen Geräten eine kurze Mental- und Lerntrainingseinheit. Unter fachkundiger Anleitung erleben die Teilnehmer, wie man sich entspannt oder durch motivierende Übungen sensomotorische Fortschritte erzielt. Beim Üben und Lernen steht der freudvolle und selbstbestimmte Prozess zur Aneignung von Fähigkeiten und Wissen im Vordergrund. Die Themen haben einen speziellen Bezug zum Fußball und fördern kooperatives Verhalten. Trainer und Betreuer des Fußball-Camps engagieren sich insbesonders dafür, dass die Kinder neben Spielspaß und neuen Techniken ihr Verständnis für Gemeinschaft und Teamgeist erweitern. Nähere Infos zum Camp und das Anmeldeformular finden sich auf www.golenaldo.de.

Schuetzen15.6.: Schützenfest Teil 2: Natürlich ist "WÄHLEN" erste Bürgerpflicht am 15.6., so wie es der Fotograf auch tat, aber dann war Schützenfrühstück angesagt. Und Schützenfrühstück fand ebenso wie am Vortag bei den anderen Aktivitäten "im Saal" statt, will heißen, im schön geschmückten Schützenhaus. Auch die Schaustellerbuden und -Fahrgeschäfte waren auf dem Parkplatz vor dem Schützenhaus aufgebaut, die beste Idee, die die SGB seit langen Jahren hatte. Es wurde dadurch das Gefühl eines Familienfestes (noch dazu auf festem Untergrund, also für alle Spezies von Besuchern geeignet) vermittelt, welches richtig wohltuend war. Nun zum Frühstück: Nachdem das Duo aus "Chef" und "Co-Chef" die etwa 100 Anwesenden begrüßt hatte, wurde der erste Gang mit dem Suppenmarsch serviert. Vor dem Hauptgang konnte dann Jens Thun die Reihe der Sponsoren verlesen, die mehr oder weniger maßgebend zum (ökonomischen) Gelingen des Festes beigetragen hatten, ehe Christian Petereit wieder das Mikrofon ergriff und die Laudatio auf ein zu würdigendes SGB-Mitglied hielt, welches sich dann als Peter Biewer herausstellte. Ihm wurde die Verdienstmedaille für besondere Verdienste um die Schützengesellschaft an die schon schwer geschmückte Brust geheftet. Das dauerte, denn dort einen Platz für weitere Nadeln oder Medaillen zu finden, ist nicht leicht. Dann hieß es aber zuschlagen, denn Grimsehl aus Brelingen hatte für das Catering gesorgt und so gab es das (man möge mir hier den Rheinländer nachsehen!!) typische Betriebsausflugsessen: Schnitzel mit Erbsen und Möhren und einer leckeren Kartoffel. Danach zog es alle an die frische Sommerluft, denn auch das war ein Novum: Schützenfest bei Sonnenschein! Ein, zwei Zigarettenpausen und es wurde Zeit, sich zu ordnen, denn die ersten Töne vom Fanfarencorps Hannover waren zu hören, die die Schützengäste aus Mellendorf zum Antritt in Bissendorf escortierten. Es folgten die Schützen aus Meitze, die vom Spielmannszug Hagenburg geleitet wurden. Und noch einmal das Hannoversche Fanfarencorps, die die Bissendorfer Wehr -schon wieder munter nach den gestrigen Gemeindewettkämpfen- den Schützen zuführten. Nun waren alle angetreten, auch der Ortsrat Bissendorf fehlte nicht, und der Umzug durchs Dorf konnte beginnen. Die Fußkranken konnten dabei auf die bereitgestellten Luxuskarossen von Dirk Wöhler und Hotti Lüdecke umsteigen. Über Mühlenberg-Kurze Straße landete man schnell am Tattenhagenplatz, wo wie immer der Ortsrat vor dem Seniorenheim seine Erfrischungsstation aufgebaut hatte und den Bürgerkönig, Hendrik Häußer mit dem Überreichen der Bürgerscheibe ehrte. Traditionell wird hier seit Jahren ein Stop eingelegt, um den Bewohnern des Seniorenheimes auch die Möglichkeit zu geben, etwas von der Atmosphäre des Schützenfestes mit zu bekommen. Irgendwann ist auch hier nur noch Luft in den Flaschen und der Zug geht weiter über Kuhstraße, Burgwedeler Straße, Markt und dann zurück zum Schützenheim. Und man mag es nicht glauben, aber Tatsache ist, dass wirklich im Kalender das Jahr 2014 besonders markiert werden muss als das Jahr ohne Regen bei Schützenfest. Lasst nun die Bilder wirken!

Koenige2014Fanfaren Harsum14.6.: Proklamation der Könige des Bissendorfer Schützenfestes im Amtsgarten: Wie langsam Tradition werdend, führt der Schützenausmarsch durch das Dorf zum Amtsgarten, wo die neuen Könige geehrt werden und beim Wachwechsel die entsprechenden Ehrenketten von den Vorbesitzern an die neuen "Herrschaften" übergeben werden. Heuer wurde der Samstägliche Schützenausmarsch von dem Fanfarenzug Harsum in seinen schmucken Landsknechtstrachten begleitet. Die 2014er-Würdenträger findet Ihr    hier

Pfingstturnier8.6.: Pfingstturnier beim Tennisclub Bissendorf:  Am 7.6. + 8.6.2014 fand das traditionelle Pfingstturnier auf der Anlage des TCB statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte der 1. Vorsitzende Benno Heinichen am Samstag neben den   insgesamt 36 Teilnehmer(innen) auch zahlreiche Zuschauer begrüßen.  Die Breitensportwartinnen freuten sich, dass das vorgegebene Motto „Black & White“ von  allen umgesetzt wurde. In diesem Jahr wurden erstmals keine Mixed sondern reine  Damen- und Herrendoppel gespielt. Ab 14.00 Uhr wurden auf allen 9 Plätzen insgesamt 5 Runden von jeweils 30 Minuten ausgelost und als langer Satz gespielt. Zwischendurch gab es eine längere Pause, damit sich alle mit Kaffee und Kuchen oder kalten Getränken von der Hitze erholen konnten. Am Abend saß man noch in gemütlicher Runde auf der Terrasse zusammen und ließ sich von der Clubbewirtung mit Speisen und Getränken verwöhnen. Am 2. Spieltag traten um 11.00 Uhr noch einmal 26 Teilnehmer(innen) an. Nach  insgesamt  5 Spielrunden mit einer größeren Pause endete das Turnier gegen 16.00 Uhr. Alle waren von der Hitze geschafft und freuten sich auf eine kalte Dusche. Nach der Siegerehrung ging man zum gemütlichen Teil über und ließ den schönen Tag auf der Terrasse des Clubhauses ausklingen.
Turniersieger am 1. Tag: Damen: Helga Klingebiel  -  Herren: Wolfgang Brandes
Turniersieger am 2. Tag: Damen: Erika Starke und Kathrin Nettelmann (punktgleich)  - Herren: Christian Müller  

mini WM7.6.: Australien gewinnt Mini-WM gegen Hoduras: E-Junioren SC Wedemark (Australien) Mini Weltmeister 2014: Am Pfingstsamstag nahm die E1I des SC Wedemark  bei hochsommerlichen Temperaturen an einem MINI WM Turnier teil. 32 Teams trafen sich in Hagen auf den Sportanlagen des TSV Mühlenfeld, um dort nach dem offiziellen FIFA-Turnierablauf um die begehrte WM Trophäe zu spielen.  Der Sponsor, famila Nordost, rief zu dieser Mini WM 2014 auf. Ende April fand die Auslosung der Länder, für die die Teams antraten, statt. Die E-Junioren des SC Wedemark starteten als Australien. Alle teilnehmenden Teams wurden vor Turnierbeginn mit einem Trikotsatz und zugehöriger Fahne sowie dem offiziellen WM-Spielball ausgestattet. Danach zogen 32 Teams feierlich in die Sportarena ein und stellten sich vor. Der Turniertag wurde neben den Spielen durch Tombola, Hüpfburg und Schussgeschwindigkeitsmessung abwechslungsreich gestaltet. Die Vorrundenspiele schlossen die Australier (SCW E I) mit drei gewonnen Spielen und 14:1 Toren sicher als Gruppenerster ab. Achtelfinalgegner war Kroatien (Badenstedter SC) und als es nach 10 Minuten 0:0 stand musste das 8-Meter-Schießen die Entscheidung bringen. Durch zwei Treffer in das gegnerische Tor und zwei gehaltenen Schüssen durch den Torspieler fanden sich die Spieler im Viertelfinale gegen Italien (TSV Havelse) wieder. Der aus der Kreisliga bekannt starke Gegner konnte durch eine Mischung aus gutem, diszipliniertem Spiel, Kampf und Glück 1:0 bezwungen werden. Ein Tor des Monats in den oberen rechten Torwinkel brachte die Entscheidung. Im Halbfinale standen sich zwei Wedemärker Mannschaften gegenüber, Ecuador (MTV Mellendorf) und Australien. Nach dem knappen 1:0 stand für Australien nun fest, dass es um Alles geht, es hieß Finale. Endspielgegner war TSV Mühlenfeld, pardon, Honduras. In eine durch mehrere Hundert Zuschauer gefüllte Arena zogen die Finalspieler zum letzten Turnierspiel mit Fahne ein. Der verdiente 2:0-Sieg für Australien krönte diesen Tag und verschaffte dem Trainer eine Wasserdusche von seinen Spielern. Die Turniersieger des SC Wedemark freuten sich riesig über den Turniergewinn und die Preise: einen WM Spielball, den WM Pokal und einen Mannschaftstrikotsatz. Betreuer, Eltern und Spieler des SC Wedemark waren beeindruckt von der Atmosphäre und dem reibungslosen Turnierablauf und bedanken sich auch auf diesem Weg herzlich beim Organisationsteam.

4.6.: Trainergesuch !!  Der SC Wedemark sucht für den neuen Bambini-Jahrgang 2010 einen Trainer. Bitte melden bei Anke Sauß   per email:  <anke.sauss@t-online.de>

SGBSGB26.4.: Schützengesellschaft machte Frühjahrsputz: Nach der Wintersaison hatte die SGB einen Frühjahrsputz als Arbeitsdienst angesetzt und so waren dann "die ständigen Akteure" dabei, im Schießstand die Zuganlagen zu überprüfen und -sofern notwendig- wieder in Stand zu setzen, dazu im Schießstand den gesetzlich vorgeschriebenen 1/4-jährlichen Reinigungsarbeiten nachzukommen. Außen wurde das Umfeld des Schützenhauses von Unkraut und überhängenden Ästen  befreit, um für die demnächst anstehenden Veranstaltungen "mit einer sauberen Weste" glänzen zu können.

SCWSCW26.4.: Jugendfussballturnier des SC Wedemark für E-und G-Jugend auf der Sportanlage Am Mühlenberg. Im Bild zu sehen die E-Jugendlichen des SCW gegen die Jugend aus Stelingen und auf dem unteren Platz die G-Jugend (Geb-Jahr ~2009) des SCW gegen MTV Engelbostel-Schulenburg

Saison201413.4.: Saisoneröffnung beim Tennisclub Bissendorf : Am Sonntag den 13.04.2014 um 11.00 Uhr wurde beim TCB die Tennissaison offiziell eröffnet. Bei einem kühlen Sonne-Wolken Mix begrüßte der 1. Vorsitzende Benno Heinichen ca. 50  Mitglieder und Gäste  auf der schönen Anlage.  Anschließend kamen die Breitensportwartinnen  Barbara Callsen und Anett Otto zum Einsatz und organisierten  für die angemeldeten 36 Spieler(innen) ein Kuddel-Muddel-Turnier auf allen 9 Plätzen. Gegen 14.00 Uhr  wurde eine Pause eingelegt, damit sich die Akteure und Zuschauer stärken konnten. Die  Clubwirte überraschten die Anwesenden  mit einem kostenlosen vorzüglichen kalt/warmen Buffet. Danach fiel es einigen schwer, zur 2. Runde des Turniers aufzulaufen.  Gegen 17.00 Uhr endete das Turnier. Bei dem einen oder anderen kühlen Getränk waren alle zufrieden mit dem gelungenen Saisonauftakt. Die nächste Clubveranstaltung ist das traditionelle  2-tägige Pfingstturnier am Samstag und Sonntag. Nähere Infos folgen zeitnah.

Sondermeldung: SportringSportringHaselbacher27.3.: Sportring Wedemark bewegt sich auf dünnem Eis: Resumee der Mitgliederversammlung: Nur noch halber Vorstand, Arbeit als Mittler zwischen Vereinen und Gemeinde gefährdet. Aber der Reihe nach: Joachim Brandt begrüßte pünktlich auf Bludaus Saal in Wennebostel die Delegierten und die Gäste, vorweg Bürgermeister Helge Zychlinski und die Vorsitzende des Sportausschusses, Jessica Borgas. Entschuldigt hatten sich Caren Marks und Editha Lorberg. Die Beschlussfähigkeit war mit 27 Delegierten von 23 Vereinen gegeben. Helge Zychlinski überbrachte das Grußwort der Gemeinde und hob die wichtige Schnittstelle "Sportring" zwischen Verwaltung und den Sportvereinen hervor. Danach gab es zwei Ehrungen, einmal die silberne Ehrennadel des LSB  an Mathias Böttcher für langjährige Tätigkeit im Sport-Ehrenamt. Dann jedoch war es Brandt eine besondere Ehre, die Goldene Ehrennadel des Sportrings an einen Mann zu verleihen, der in vielen Bereichen (langjähriger Wirtschaftssprecher der uralten CDU-Landtagsfraktion) und insbesonders im Sportbereich fast schon eine Legende ist: Jochen Haselbacher. Er hätte die Nadel bereits bei der Sportlerehrung bekommen sollen, ist aber zu dieser Zeit immer in Urlaub und daher passte es heute bei dieser Delegiertenversammlung bestens. Man hätte auch sagen können, es ist die Goldene Nadel für das Sportlebenswerk dieses Mannes. Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes berichtete Udo Bitterkleit von den Aktivitäten des Roye-Partnerschaftskommittees, welches aufgrund Krankheit der franz. Präsidentin leider gegen Null tendierte, dieses Jahr aber wieder voll aktiviert werden soll. Bitterkleit konnte gleich den Kassenbericht nachlegen, der mit einem leichten Plus von 800 € zu Buche stand. Uta Döpke gab den positiven Kassenprüferbericht ab und erbat die Entlastung des Gesamtvostandes, dem einstimmig gefolgt wurde. Nun ließ sich der "casus knacksus" des Abends nicht weiter hinausschieben: Die Wahlen. Jochen Brandt hatte schon mehrfach angekündigt, dass er nicht wieder antritt, wenn in verschiedenen Posten der Vorstand nicht aufgestockt werden könne. Da war es noch ein Leichtes, Cora Lammers als Kassenprüferin zu gewinnen. Trotz mehrfachen Anlaufs wurde aber für den Veranstaltungswart, der die Sportlerehrung und einige andere Veranstaltungen managen soll, ebenso kein Kandidat gefunden wie für den schon lange unbesetzten Pressewart. Winfried Scheibner (SV Resse) hatte sich im Vorfeld bereit erklärt, wenigstens den zweiten stellv. Vorsitzenden zu machen und wurde in Abwesenheit bei schriftlicher Zusage dann gewählt. Und so ging schlussendlich das Spektakel seinen Weg: Udo Bitterkleit als Kassenwart wird endgültig 2015 seinen Posten aufgeben, da sich kein Vertreter fand und nun war es soweit: Joachim Brandt trat nicht wieder an, weil seine Präferenzen, weitere Mitarbeiter für die Vorstandsarbeit zu finden, nicht erfüllt wurden. Nun steht ab sofort der Sportring Wedemark ohne einen 1.Vorsitzenden da und Wilfried Busche und der eben gewählte Winfried Leibner müssen jetzt versuchen, so gut es geht, den Sportring zu führen. Bitterkleit gab noch den Ausblick auf die Zahlen 2014 und vermerkte, dass der Beitrag der Vereine an den Sportring unverändert bleiben können. Mit einem Schlusswort von Bürgermeister Zychlinski endete diese Mitgliederversammlung und man muss sehen, ob es 2015 noch einen handlungsfähigen Sportring geben wird oder nicht.

Frühlingserwachen im Tennisclub Bissendorf !!! Endlich ist es soweit. Der TCB eröffnet am Sonntag, d. 13.04.2014 um 11.00 Uhr offiziell die Tennis-Saison 2014. Nachdem viele fleißige Helfer die Tennisanlage hergerichtet haben geht es endlich wieder los. Nach dem traditionellen Anspielen soll auch dieses Jahr wieder ein Mixed-Turnier stattfinden. Das Mindestalter für dieses Turnier ist 16 Jahre. Auch Gäste ( bei gleicher Altersgrenze ) sind wie immer herzlich willkommen. Es wird keine Startgebühr erhoben. Jeder Turnierteilnehmer erhält einen neuen Ball geschenkt. Es werden gemischte Doppel (Auslosung) gespielt. Die Spieldauer beträgt mindestens 30 Minuten ( abhängig von Teilnehmerzahl und Temperatur). Anmeldungen bitte per E-mail unter  - breitensportwart@tcbissendorf.de bis spätestens 07. April 2014 um 18.00 Uhr. Der Vorstand des TCB würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen. 

HV201421.3.: Jahreshauptversammlung des Tennisclub Bissendorf: 41 Teilnehmer begrüßte der erste Vorsitzenden Benno Heinichen am Freitag, den 21.3.14 zur Jahreshauptversammlung des TCB. In seiner Rede lobte der  Vorsitzende die gute Zusammenarbeit des Vorstandes und dankte allen, die sich für den Verein einsetzen. Sein Dank galt auch den Clubheimpächtern Familie Heleta für die gute und freundliche Bewirtung der letzten Saison. Erfreulich ist die im letzten Jahr gestiegene Mitgliederzahl auf jetzt 346 Mitglieder. Das Sportwartteam berichtet, dass auch in diesem Jahr wieder 14 Mannschaften gemeldet sind. Aus dem Kinder- und Jugendbereich werden  sogar 17 Mannschaften gemeldet. Auf der Anlage ist also wieder viel los. Erfreulich ist auch, dass die Nachwuchsspielerin Polina Vlasova  als Sportlerin des Jahres gewählt wurde. Der Kassenwart Jan-Dieter Tapken konnte nicht nur einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen, sondern auch noch berichten, dass im letzten Jahr alle Hypotheken vorzeitig abgelöst  werden konnten und der Verein schuldenfrei ist. Die Kassenprüfer Sven Rickertsen und Jens Ehrgang hatten nach Prüfung der Unterlagen keinen Grund zur Beanstandung und plädierten für die Entlastung des gesamten Vorstandes. Nach der Genehmigung des Haushaltsvoranschlages für 2014 stand die Vorstandswahl der Gruppe A an. Als Mitgliederwart stand Anett Otto nach 4 Jahren aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung, wird aber weiterhin das Breitensportwartteam unterstützen. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei Anett O. mit einem Blumenstrauß für die geleistete Arbeit. Als neuer Mitgliederwart wurde Lutz Meinikat gewählt. Alle anderen zur Wahl anstehenden Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt.  Anschließend wurde eine neue Beitragsstruktur ab 2015 verabschiedet, die demnächst auf der Homepage nachzulesen ist. Der Vorsitzende konnte die Versammlung zufrieden beenden und wünschte allen eine gesunde und erfolgreiche Saison. Die offizielle Eröffnung der Anlage ist am Sonntag, d. 13.04.2014. Nähere Einzelheiten werden noch bekannt gegeben. 

 


Wenn Sie auf einen Namen klicken, wird entweder auf die jeweilige Vereins-Internetseite verzweigt oder es wird zu dem Vereinsnamen eine eigene Nachricht eingeblendet.

Bissendorfer Vereinskalender     kann nur fortgeschrieben werden, wenn auch Informationen vorliegen

Turn-Club Bissendorf e.V. Freiwillige Feuerwehr Bissendorf
Bissendorfer Panther imago-Kunstverein Wedemark e.V.
Schützengesellschaft Bissendorf e.V. Verschönerungs- und Naturschutzverein Bissendorf
Tennisclub Bissendorf e.V. Gegenwind e.V.
SC Wedemark e.V. IBK - Interessengem. Bissendorfer Kaufleute
Kinderschutzbund Montessori-Schule Bissendorf-Wietze
CDU Wedemark-Bissendorf