Das TeamBaake12.8.: Schlussgong beim 5. Juliusclub: Zwei Monate nach dem Start wurde heute der Schlussakkord mit der Abschlussveranstaltung gesetzt.
Ursula Thammenhein  konnte rund 80-90 Kinder und Elternteile und  die im Sitzungszimmer agierenden Küchenhelfer Elvis und Tim mit ihrem Lehrer aus Bossis Küche (Berthold-Otto-Schule) begrüßen, die mit den Köstlichkeiten angerückt, die in Bossis Küche gezaubert worden waren, dazu  Thomas Diekmann als Barkeeper, um an die 80 durstige Kehlen zu  bedienen.
Im Bürgersaal musste unterdes die Polizei erst einmal für Ruhe und Ordnung sorgen, bis dann endlich das große Spektakel der Preisverleihung beginnen konnte, welches mit ein paar filmischen Sequenzen seit Beginn aufwartete, dazu erschien auch nochmal  Dieter Stein von der Musikschule in persona und zeigte, was die Schüler im "Noten-Unterricht" gelernt hatten.
Aber man muss sich zuvor die Zahlen auf der Zunge zergehen lassen:  In der ersten Ausleihstunde während des Julius-Zeitraumes gingen 130 Bücher über den Tresen,  es gab 141 aktive Leser. 122 Kinder bekamen am Ende ein Diplom, 33 für mindestens 2 gelesene Bücher,  89 Vielleser-Diplome für 5 und mehr Bücher wurden vergeben und zusätzlich 11 Kreativdiplome.
In den 5 Julius-Jahren, wo die Gemeindebibliothek dabei ist, wurden 699 Teilnehmer registriert, d.h. 139 Teilnehmer pro Julius-Club, die insgesamt über 5400 Ausleihen gemacht haben. 670 Diplome sind in den 5 Jahren ausgehändigt worden. Das sind beeindruckende Zahlen unserer lesenden Kinder! In diesem Zyklus war „Allein unter Dieben“  der Spitzenreiter der Entleihungen, gefolgt von „Das Juwel Bd.1: Die Gabe“.
Während sich die Polizei (Thommy Baake) nach den ersten Ordnungsrufen zurückziehen konnte,  erschien der Entertainer Tommy Baake in Phantasieanzug mit Gitarre, um die Preisvergabe einzuleiten. Dazu konnte er den „Vertreter des Vertreters des Vertreters…..des Bürgermeisters“  (O-Ton)  Wilhelm Lucka begrüßen, der ein paar einführende Worte sagte, aber schnell das Mikro an Thammenhein zurückgab. Thommy Baake konnte dann im Wechsel mit dem "du hast Angst vor...."-Lied alphabetisch die 133 Diplomanden aufrufen, die aus den Händen der Herren  Olaru und Föst von der VGH Diplome und Geschenke entgegen nehmen konnten. Mit dem letzten „Youba Youba Jippijippiyeah“  von Tommy Baake entleerte sich der Bürgersaal schlagartig.  Bilderserie